Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Klassen 1 bis 3 kehren am Montag in den Wechselunterricht zurück

Indes verlängert der Landkreis Cloppenburg die Allgemeinverfügung zur Einschränkung des sozialen Lebens bis einschließlich zum 29. Mai. Es gibt Neuerungen für vollständig Geimpfte.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Am Montag (3. Mai) kehren die 1. bis 3. Klassen im Landkreis Cloppenburg vom Homeschooling in den wechselnden Präsenzunterricht zurück. Das teilt Kreissprecher Frank Beumker mit. 

Gemäß den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes lag die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Cloppenburg an 5 Tagen infolge unter dem Schwellenwert von 165.

Indes wurde die Allgemeinverfügung des Landkreis Cloppenburg zur Einschränkung des sozialen Lebens bis einschließlich zum 29. Mai (Samstag) verlängert, wie aus der Mitteilung hervorgeht:

Kinder bis einschließlich 14 Jahren dürfen demnach nur zu fünft kontaktlosen Sport im Freien machen. Dafür braucht nur der Trainer einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, heißt es.

Keine Testpflicht mehr für vollständig Geimpfte – neue Regelungen für Beerdigungen

Neu an der Verordnung: Zur Ausübung der Religion dürfen 2 räumlich voneinander getrennte Bereiche desselben Gebäudes oder Grundstücks zeitgleich nicht mehr genutzt werden. Außerdem fällt die maximale Besucherzahl bei Beerdigungen von 25 weg. Der Wert wird an die bundeseinheitliche Regelegung von 30 Personen angepasst.

Darüber hinaus teilt der Landkreis mit, dass vollständig Geimpfte keinen Corona-Test mehr machen müssen, wenn sie etwa zum Frisör wollen oder ein Sporttraining für Kinder leiten möchten. Ein vollständiger Impfschutz liege allerdings erst dann vor, wenn nach der Zweitimpfung 14 Tage verstrichen sind.

Zahl der aktiv Infizierten sinkt erneut

Die Zahl der aktiv infizierten Menschen im Landkreis Cloppenburg ist auf 911 gesunken. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag 42 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 99 Personen gelten zugleich als genesen.  Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden mittlerweile 10.208 Infektionen im Kreis Cloppenburg nachgewiesen.

Eine 98-Jährige aus Bösel ist im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion gestorben. Seit Pandemiebeginn gibt es damit 151 registrierte, Covid-19-assoziierte Todesfälle im Kreisgebiet.

Das Infektionsgeschehen setzt sich am Freitag ohne besonderen Schwerpunkt fort. Die neuen Fälle verteilen sich auf 11 von 13 Gemeinden und Städten. 

Leicht gesunken ist unterdessen die 7-Tage-InzidenzDer Wert für den Landkreis Cloppenburg beträgt nach Angaben des Robert-Koch-Institutes jetzt 135,9. Am Vortag ergaben die Berechnungen 141,2.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: 21 Personen werden aktuell stationär behandelt – 3 weniger als am Vortag (24). 4 Patienten befinden sich auf der Intensivstation. Das sind ebenfalls 2 weniger als am Vortag.

Aktuell gibt es die meisten aktiven Fälle in der Kreisstadt Cloppenburg (218), gefolgt von Friesoythe (140).  Die Verteilung der aktiven Fälle in der Grafik:

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Klassen 1 bis 3 kehren am Montag in den Wechselunterricht zurück - OM online