Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Inzidenz für Cloppenburg steigt leicht, Vechta liegt weiter über 10

Neue Zahlen vom Robert-Koch-Institut: Bei den Werten für die Landkreise im OM gibt es am Dienstag Veränderungen. In Vechta treten am Mittwoch die Corona-Regeln der Stufe 1 in Kraft.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Vechta liegt weiter über dem 10er-Grenzwert. Nach den Daten des Robert-Koch-Institutes (RKI) beträgt der Wert am Dienstag (27. Juli, 3.14 Uhr) 11,2. Die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner ist damit im Vergleich zum Vortag jedoch leicht gesunken.

Wie berichtet, hatte die 7-Tage-Inzidenz am Montag den 10er-Grenzwert den 3. Tag in Folge überschritten. Deshalb gelten ab Mittwoch (28. Juli) für die Menschen im Kreis Vechta wieder die Regeln der Stufe 1 des niedersächsischen Corona-Stufenplans. Die Beschränkungen greifen so lange, bis die 7-Tage-Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Tagen wieder unterhalb des 10er-Grenzwertes liegt. Erst dann treten erneut die Regeln der Stufe 0 in Kraft. Den "Stufenplan 2.0" mit den einzelnen Punkten können Sie hier als PDF aufrufen.

Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tage-Inzidenz zwar am Dienstag leicht gestiegen, der Wert bleibt allerdings unter der 10er-Marke. Das RKI meldet eine Inzidenz von 8,2. Am Vortag betrug der Wert 7,0.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta: Der Inzidenzwert für den Landkreis Vechta beträgt jetzt 11,2 und ist damit im Vergleich zum Vortag (11,9) leicht gesunken. Die Berechnungen basieren auf 16 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Montag 4 Corona-Neuinfektionen registriert

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg: Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Montag gestiegen. Das Berliner Institut meldet einen Wert von 8,2. Am Vortag lag die Zahl bei 7,0. Grundlage für die aktuelle Berechnung sind 14 gemeldete Corona-Fälle in den vergangenen 7 Tagen. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Montagnachmittag 3 neue Coronafälle verzeichnet.

Die Corona-Lage in Niedersachsen: Das Robert-Koch-Institut hat für Niedersachsen am Dienstag eine 7-Tage-Inzidenz von 15,5 ermittelt. Am Vortag lag der Wert bei 15,9. Damit ist die landesweite 7-Tage-Inzidenz nun, nach der steigenden Tendenz der vergangenen Tage, wieder leicht gesunken. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz ist derweil weiter gestiegen und liegt nun bei 14,5. Das RKI berücksichtigt für Niedersachsen in seiner Berechnung 1.239 gemeldete Infektionen in den vergangenen 7 Tagen. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Oldenburg: 7,6
  • Landkreis Osnabrück: 15,4
  • Landkreis Diepholz: 13,8
  • Landkreis Emsland: 13,5
  • Landkreis Leer: 4,7
  • Landkreis Ammerland: 8,0

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Inzidenz für Cloppenburg steigt leicht, Vechta liegt weiter über 10 - OM online