Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Saterland haben die Narren bereits die Macht übernommen

Bürgermeister Thomas Otto hat bis Aschermittwoch nichts mehr zu sagen. Das Narrengericht hat ihn und seine Stellvertreter verurteilt. Den Rathausschlüssel musste er abgeben.

Artikel teilen:
Karnevalistische Macht: Kein Erbarmen hatten die Narren mit Bürgermeister Thomas Otto. Er kam an den Halspranger. Foto: Passmann

Karnevalistische Macht: Kein Erbarmen hatten die Narren mit Bürgermeister Thomas Otto. Er kam an den Halspranger. Foto: Passmann

Die Karnevalisten haben im Saterland die Macht an sich gerissen. Am Samstag (5. November) um 14.11 Uhr stürmten die Narren der Karnevalsgesellschaft (KVG) aus Ramsloh und des Carnevals-Club (CCS) Sedelsberg das Rathaus in Ramsloh und legten Bürgermeister Thomas Otto an den Halspranger.

Der Bürgermeister musste den goldenen Schlüssel der Gemeinde an die Jecken abtreten, die nun mit „närrischer Schläue“ die Geschicke Saterlands bis Aschermittwoch lenken wollen „Thomas Otto, schau mal heraus; komm ans Fenster und mach es auf. Bürgermeister, Herrscher über dieses Haus; komm freiwillig oder wir holen Dich raus“, schallte es dem Bürgermeister vom Sitzungspräsidenten der Karnevalsgesellschaft Ramsloh Rüdiger Barten entgegen.

Mit Wasserbomben den Forderungen Ausdruck verliehen

Der neue Präsident warf dem Verwaltungschef vor, seit dem vergangenen Aschermittwoch wieder mal gegen so manch närrisches Gesetz verstoßen zu haben. Unmissverständlich forderten die Narren des KGV Ramsloh und der Vizepräsident des CCS Sedelsberg Theo Hanneken den Bürgermeister auf, nicht nur den Schlüssel des Rathauses zu übergeben, sondern auch die Gemeindekasse. Freiwillig wollten er und die beiden stellvertretenden Bürgermeister Thomas Giehl und Rainer Fugel sich nicht ergeben. Doch die Narren fuhren mit Wasserbomben scharfes Geschütz auf, wenngleich es dabei auch so manchen Rohrkrepierer gab.

Die 12 Apostel des Böllerkomitees von 1888 Ramsloh rückten schließlich mit Kanonen und Schießpulver an. „An den Pranger mit ihm und des Amtes entheben“, stürmten die Jecken schließlich das Rathaus, nachdem Otto sich vehement gegen die Übergabe des Verwaltungsgebäudes gewehrt hatte. Da blieb den Obrigkeiten nichts anderes übrig, als sich zu ergeben.

Neu im Amt: Das neue Prinzenpaar der KGV Ramsloh, Frank Fresenborg und Laura Fugel (von links), wurde durch KVG-Präsident Michael Schmidt (rechts) und Vizepräsident Timo Reck offiziell zu neuen Würdenträger ausgerufen. Foto: PassmannNeu im Amt: Das neue Prinzenpaar der KGV Ramsloh, Frank Fresenborg und Laura Fugel (von links), wurde durch KVG-Präsident Michael Schmidt (rechts) und Vizepräsident Timo Reck offiziell zu neuen Würdenträger ausgerufen. Foto: Passmann

„Produziert das Rathaus nichts als Mist, antworten wir mit Narrenlist“, so Sitzungspräsident Barten. Bürgermeister Otto wurde in Arrest genommen. Er übergab den Rathausschlüssel und die Gemeindekasse an Prinz Frank III. und seine holde Prinzessin Laura der KVG Ramsloh. Das Prinzenpaar bat die Narrenschar zur Rathausübernahme in den Sitzungssaal. Dort ließen sie sich fürstlich von den Bürgermeistern bedienen.

Frank Fresenborg und Laura Fugel als Prinzenpaar proklamiert

Zudem waren das neue Prinzenpaar Frank Fresenborg (34) und seine Freundin Laura Fugel (23) vom Präsidenten des KVG Ramsloh Michael Schmidt und seinem Vizepräsidenten Timo Reck offiziell zum neuen Prinzenpaar proklamiert worden und erhielten dafür die Insignien der närrischen Herrschaft. Nun regieren die Narren im Rathaus und setzen wieder auf das eigene Oberhaupt. Damit begann für die Saterländer Narren die „fünfte Jahreszeit“. Zur guten Laune im Rathaus trugen auch die die Minigarde des KVG Ramsloh unter Leitung von Kathrin Mählenhoff und die Ramsloher Showgarde mit einigen Tänzen bei. Zur Strafe verurteilte das Narrengericht die drei Bürgermeister zu einem Tänzchen mit der Showgarde.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Saterland haben die Narren bereits die Macht übernommen - OM online