Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ehepaar "adoptiert" eine Wiese für Käuze, Echsen und Hummeln

Luzia und Werner Landwehr aus Cloppenburg hüten ein kleines Naturreservat. In 24 Apfel- und Birnbäumen soll der Steinkauz eine neue Heimat finden. Vandalismus bedroht das Refugium in Staatsforsten.

Artikel teilen:
Die Hand am Insektenhotel: Luzia und Werner Landwehr schauen nach den summenden Bewohnern. Jedes Käppchen über einer der "Wohnhülsen" zeigt an, dass eine Brut auf ihren Schlupftermin wartet. Fotos: Kreke 

Die Hand am Insektenhotel: Luzia und Werner Landwehr schauen nach den summenden Bewohnern. Jedes Käppchen über einer der "Wohnhülsen" zeigt an, dass eine Brut auf ihren Schlupftermin wartet. Fotos: Kreke 

Für die einen ist es nur ein schlichter Steinhaufen, für Werner Landwehr ein spannendes Naturwunder. Vor den Feldsteinen am Rand der Wiese hat der 71-Jährige lange mit seiner Kamera regungslos auf dem Bauch im Gras gelegen, bis sich ein seltener Bewohner aus dem Versteck traute. Die zierliche Waldechse wagte sich "bis 5 Zentimeter vor meine Linse", erzählt Landwehr von diesem Glücksmoment.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ehepaar "adoptiert" eine Wiese für Käuze, Echsen und Hummeln - OM online