Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

DJK Elsten macht sich für einen Soccerplatz stark

Im zuständigen Fachausschuss der Gemeinde Cappeln wird die Initiative begrüßt. Der Sportverein will Pflege und Unterhalt übernehmen.

Artikel teilen:
Wunschstandort: Auf den ersten Blick nicht als Biotop zu erkennen ist die Fläche zwischen Trainingsplatz und Elstener Straße. Foto: Vorwerk

Wunschstandort: Auf den ersten Blick nicht als Biotop zu erkennen ist die Fläche zwischen Trainingsplatz und Elstener Straße. Foto: Vorwerk

Elsten soll einen Soccerplatz bekommen. Dafür hat sich der zuständige Ausschuss für Familie, Jugend und Sport der Gemeinde Cappeln einstimmig ausgesprochen. Bürgermeister Marcus Brinkmann zeigte sich von der Idee des Sportvereins DJK Elsten als Antragsteller begeistert. "Dass ein Verein mit Eigeninitiative kommt, ist das, was wir von der Gemeinde wollen", so der Verwaltungschef. In der Vergangenheit hatte sich in ähnlichen Fällen die Diskussion immer wieder um diese Frage gedreht. Dabei ging es bislang um Zuschüsse von Dritten und den Unterhalt und die Pflege der Anlagen. Der Sportverein Elsten will hier Verantwortung übernehmen. 

Geplant ist das Bauwerk als Kunstrasenplatz – ohne Kunststoffgranulat – mit umlaufender Bande auf einem gemeindeeigenen Grundstück zwischen dem Trainingsplatz und der Elstener Straße. Ein erstes Angebot, das der Verein eingeholt hat, beläuft sich auf 228.000 Euro. Sollte der Rat der Gemeinde Cappeln am Freitag (16. Dezember) ab 17 Uhr im Saal Waikiki der Beschlussempfehlung folgen, müssten weitere Angebote eingeholt werden.

In der Politik hatte man sich bisher für Standorte unmittelbar an den Schulen ausgesprochen. "Nach reiflicher Überlegung haben wir vom Vorstand entschieden, dass ein Kleinspielfeld an der Schule nicht die ideale Lösung für Elsten ist", heißt es in dem vom Vorsitzenden Stephan Dellwisch unterzeichneten Antrag. Zum einen mangele es dort an Platz und würde den Schulhof sowie den Zugang zum Sportgelände erheblich einschränken und zum anderen böte die beantragte Variante in der Größe von 40 mal 20 Metern erhebliche Vorteile hinsichtlich der Nutzung für sowohl Schul- als auch Vereinssport, führt die DJK Elsten in dem Schreiben weiter aus. 

Neben der Grundschule und den Vereinen der Jugendspielgemeinschaft Cappeln/Sevelten/Elsten sollen auch weitere Kicker von dem neuen Soccerplatz profitieren. Nicht zuletzt wegen der Nähe zum geplanten Baugebiet sollen möglichst viele Kinder und Jugendliche das Gelände nutzen. Gute Erfahrungen habe man diesbezüglich mit dem im vergangenen Jahr erstellten Beachvolleyballplatz gemacht, der sehr gut angenommen werde.

Spielfeldgröße auch für Erwachsene geeignet

Besonders in den Wintermonaten seien die Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt, weil die nasse Witterung die Nutzung des Übungsplatzes ausschließt. Durch die Größe des Feldes bietet es sich zudem auch für den Trainingsbetrieb der Erwachsenen an. Eine Flutlichtanlage gehört zum Angebot dazu und die Gesamtkosten sollen sich wie folgt aufteilen: Die Gemeinde Cappeln soll insgesamt 40 Prozent der Baukosten übernehmen. Die Berechnung des Vereins geht von 30 Prozent kommunalem Anteil aus und zusätzlichen 10 Prozent, weil der Platz der Schule und dem Freizeitsport zur Verfügung gestellt wird. Weiterhin sollen 30 Prozent vom Landkreis Cloppenburg und 20 Prozent vom Landessportbund übernommen werden. Der Eigenanteil der DJK würde sich somit auf 10 Prozent der Baukosten belaufen.

Was in den Planungen zu berücksichtigen ist: Das Grundstück ist momentan als Biotop eingestuft. Um die Maßnahmen umsetzen zu können, wird eine Änderung dieser Deklarierung angestrebt. In jedem Fall müsste dafür ein Ausgleich erfolgen. Eine alternative Fläche für den Soccerplatz sieht der Verein nicht. In der Beschlussempfehlung werden die gewünschten 40 Prozent durch die Gemeinde übernommen, maximal jedoch 91.200 Euro. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

DJK Elsten macht sich für einen Soccerplatz stark - OM online