Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dinklager Fettmarkt: Umzug findet 2023 wieder statt

2022 war die Veranstaltung inklusive Kleintiermarkt und Auktion ausgefallen. Doch im kommenden Jahr wollen (fast) alle bewährten Protagonisten bei der Herbstkirmes wieder mitmachen.

Artikel teilen:
Eine Tradition: Der Fettmarktumzug in Dinklage stoppt für die Kindergartenkinder:  Bernard Heimann und Heinz Kalvelage verteilten Bonbons.           Foto: Archiv Heimatverein

Eine Tradition: Der Fettmarktumzug in Dinklage stoppt für die Kindergartenkinder: Bernard Heimann und Heinz Kalvelage verteilten Bonbons. Foto: Archiv Heimatverein

Das Votum der Vereine war eindeutig: Der Fettmarktumzug mit Versteigerung wird zum Fettmarkt 2023 am Montag wieder stattfinden. Dieses positive Ergebnis brachte das von der Stadt Dinklage initiierte Vorgespräch im Göpelhaus bei der Schweger Mühle.

Sichtlich begeistert zeigte sich Marktmeister Ansgar Westermann im Anschluss an das Gespräch. „Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Fettmarktumzug und der Versteigerung die Dinklager Herbstkirmes wieder zum Fettmarkt machen“, teilte Westermann nach dem Gespräch mit. Ob es einen Kleintiermarkt geben werde, hänge unter anderem auch davon ab, ob die rechtlichen Rahmenbedingungen diesen zuließen. In diesem Zusammenhang werden in den kommenden Wochen weitere Gespräche geführt.

Familie Susen wollte die Veranstaltung nicht mehr organisieren

Der Grund für die Absage 2022: Die Familie Susen als Initiatoren der Veranstaltungen, bei denen jahrzehntelang viel Geld für den guten Zweck gesammelt wurde, möchte die Veranstaltungen (Kleintiermarkt, Umzug, Auktion) nicht mehr organisieren. Daraufhin hatten Marktmeister Westermann und die neue Stadtinspektorin Alexandra Dödtmann neben dem Heimatverein auch viele weitere langjährige Protagonisten wie die Burgstraßenfreunde, den Landfrauenverein, das Kolpingorchester, die erste Kompanie des Schützenvereins und die Mühlenbäcker zu einem Gespräch eingeladen.

Bereits im Vorfeld hätten die Vereine signalisiert, dass sie sich eine Fortsetzung im kommenden Jahr vorstellen können. Wichtig war allen Beteiligten, dass der Fettmarktmontag so gestaltet wird, dass die Tradition erhalten bleibt. Einig waren sich die Beteiligten nach einer eifrigen Diskussion, dass als Veranstaltungsort für den Fettmarktmontag der Kirmesplatz festgelegt werden sollte. Der „Alte Markt“ habe ebenso seine Reize wie der Rathausplatz, auf dem das Festzelt und der Bierpavillon stünden, hieß es. Auch hierzu wird es weitere Gespräche geben. Ein nächstes Gespräch mit allen Beteiligten wird die Stadt Dinklage bereits für Anfang Februar 2023 terminieren, in dem weitere Einzelheiten festgelegt werden können.


  • Info: Vereine, die darüber hinaus Interesse haben, sich am Fettmarktmontag mit Umzug in historischen Kostümen zu beteiligen, können sich mit dem Marktmeister der Stadt Dinklage, Ansgar Westermann, in Verbindung setzen. Westermann ist telefonisch unter 04443/899-160 oder per Mail an westermann@dinklage.de erreichbar.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dinklager Fettmarkt: Umzug findet 2023 wieder statt - OM online