Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Diese (schärferen) Corona-Regeln gelten seit Samstag im Landkreis Cloppenburg

Neben der bereits gültigen Warnstufe 1 gelten seit Mitternacht weitere Einschränkungen. Die betreffen hauptsächlich Feiern und Gottesdienste. Hier der Überblick.

Artikel teilen:

Seit Mitternacht gilt im Landkreis Cloppenburg, die weitere und schärfere Corona-Maßnahmen vorsieht, als bei Warnstufe 1 in der niedersächsischen Corona-Verordnung vorgesehen. Das sind die Punkte der Allgemeinverfügung, die zunächst bis einschließlich 22. Dezember gelten soll:

  • 2G-Plus bei Veranstaltungen in Innenräumen bei über 100 Teilnehmern - und generell in Clubs, Diskos und Shisha-Bars: Ab Samstag ist dann nur noch der Zutritt für Geimpfte und Genesene erlaubt, wenn sie eine tagesaktuellen negativen Coronatest vorzeigen können. Von dieser kreisweiten Regelung sind Unter-18-Jährige und Personen, die aus medizinischen Gründen befreit sind, ausgenommen.
  • Veranstaltungen mit über 250 Teilnehmern müssen zuvor bei der Kreisverwaltung beantragt werden und dürfen nur nach Genehmigung stattfinden.
  • Sitzen in einem beruflich genutzten Kraftfahrzeug mehr als fünf Personen gilt dann wieder Maskenpflicht.
  • Bei religiösen Veranstaltungen jeglicher Art (dazu zählen auch Gottesdienste) in Innenräumen ist der Zutritt nur noch nach der 3G-Regel erlaubt.

Davon unabhängig gelten die Regeln der Corona-Warnstufe 1, die bereits für alle Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen ausgerufen wurde:

  • Bei Veranstaltungen in Innenräumen gilt die 2G-Regel. Unter freiem Himmel ist weiterhin 3G möglich. Auch bei privaten Treffen gilt dann: Bei über 25 Teilnehmern gilt drinnen 2G und draußen 3G.
  • In der Gastronomie gilt drinnen 2G, draußen 3G. Drinnen gilt wieder die Maskenpflicht, sobald der Sitzplatz verlassen wird.
  • Auf Weihnachtsmärkten gilt die Maskenpflicht. Zugang drinnen und draußen nur mit 2G.
  • Bei körpernahen Dienstleistungen, Beherbergungen und auf Sportanlagen gilt die 2G-Regel (unter freiem Himmel 3G). Für Mitarbeiter gilt unabhängig die bundesweite Gesetzgebung zur 3G-Regel am Arbeitsplatz.

Ein Übersicht der einzelnen Regeln in den jeweiligen Warnstufen können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Diese (schärferen) Corona-Regeln gelten seit Samstag im Landkreis Cloppenburg - OM online