Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 59 Neuinfektionen

Die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen ist am Samstag im Landkreis Cloppenburg wieder gestiegen - auf 1167. Das Gesundheitsamt berichtet außerdem von einem neuen Todesfall.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Todesfälle, die im Landkreis Cloppenburg in Zusammenhang mit einer Infektionen mit dem Coronavirus stehen, hat sich am Samstag abermals erhöht - auf nunmehr 146. "Ein 91-jähriger Mann aus Friesoythe im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben", berichtet Kreissprecher Frank Beumker. Damit ist jetzt den 4. Tag in Folge ein Todesfall gemeldet worden.

Darüber hinaus ist die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Landkreis am Samstag wieder gestiegen - auf 1167 (Vortag: 1108). Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen 59 neue positive Testergebnisse aus 12 von 13 Städten und Gemeinden vor - einzige Ausnahme ist Lindern. Am Samstag gibt es gleichzeitig keine Person, die als genesen gilt. Allerdings berichtet Beumker von einer statistischen Korrektur in Friesoythe.

Ein Infektionsschwerpunkt ist laut Angaben der Kreisverwaltung weiterhin nicht erkennbar. "Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf Personen zwischen den Geburtsjahrgängen 1942 und 2018", so Beumker.  Betroffen seien Schüler, Auszubildende, Hausfrauen, Arbeitnehmer aus einer Vielzahl von Branchen, Selbstständige, Arbeitssuchende und Rentner. "Auch wurden dem Gesundheitsamt von verschiedenen Familien neue positive Coronafälle gemeldet." Allein in der Stadt Cloppenburg sind am Samstag 17 neue Coronafälle gemeldet worden - aus Friesoythe 10.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: Zurzeit müssen laut Angaben der Kreisverwaltung 22 infizierte Patienten stationär behandelt werden - 4 weniger als am Vortag. 3 dieser Patienten liegen auf der Intensivstation. Laut Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (kurz: DIVI) muss aktuell ein Patient beatmet werden. Nach derzeitigem Stand (17. April, 12.15 Uhr) sind 17 von 23 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt.

Wie bereits berichtet hat das Landesgesundheitsamt am Freitagvormittag für den Landkreis Cloppenburg eine im Vergleich zum Vortag gestiegene 7-Tage-Inzidenz von 204,5 gemeldet. Das ist der dritthöchste Wert in ganz Niedersachsen - hinter Salzgitter (381,6) und Vechta (308,1). Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 9708 Infektionen nachgewiesen. Aktuell stehen 1932 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 59 Neuinfektionen - OM online