Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburg hat 37.336 Einwohner und wächst weiter

Das Wachstum hat zwei Gründe: Es ziehen Menschen zu und es werden viele Kinder geboren. Die städtische Statistik offenbart noch einen Trend: Immer mehr Cloppenburger treten aus der Kirche aus.

Artikel teilen:
37.336 Einwohner leben derzeit in Cloppenburg. 1109 davon sind mit einer Nebenwohnung gemeldet. Foto: Roman Mensing

37.336 Einwohner leben derzeit in Cloppenburg. 1109 davon sind mit einer Nebenwohnung gemeldet. Foto: Roman Mensing

Die Einwohnerzahl der Stadt Cloppenburg ist innerhalb eines Jahres um 191 Personen gestiegen. Damit wächst die Kreisstadt schon das 8. Jahr in Folge, wie die Pressestelle der Stadt mitteilt. „Das zeigt, dass es offenbar attraktiv ist, in Cloppenburg zu leben“, freut sich Bürgermeister Neidhard Varnhorn. Er fügt hinzu, dass Cloppenburg nicht um des Wachstums willen wachsen dürfe, sondern dass sich daraus eine "positive Spirale" entwickeln müsse. Zudem spricht er sich für ein "Wachstum nach innen", also einer Verdichtung aus. Insgesamt lebten am 20. Dezember 2021 37.336 Personen in Cloppenburg, 1109 davon sind mit einer Nebenwohnung gemeldet.

Des Weiteren teilt die Stadt mit, dass sich die Zahl der Geburten erhöht hat. Im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 13. Dezember 2021 wurden insgesamt 454 Geburten (Vorjahr 393) und 370 Sterbefälle (Vorjahr 338) im Melderegister verzeichnet. Das bedeutet einen erneuten Geburtenüberschuss in Höhe von 84 Personen. Im Vorjahr waren es 55. Cloppenburg ist nach Angaben der Stadt eine der jüngsten Städte Deutschlands: Fast jeder vierte Einwohner sei jünger als 18. Im gleichen Zeitraum wurden innerhalb der Stadt Cloppenburg 2110 Umzüge (Vorjahr: 2503) verzeichnet. Den 2580 Zuzügen (Vorjahr: 2738) stehen 2536 Wegzüge (Vorjahr: 2267) gegenüber.

98 verschiedene Nationalitäten leben in der Stadt

Leicht gesunken ist hingegen die Zahl der Eheschließungen: So haben 2021 in Cloppenburg 167 Paare (Vorjahr 175) die Ehe geschlossen. Von den 167 Paaren haben sich 33 Paare (Vorjahr 28) im Museumsdorf das Ja-Wort gegeben (davon 20 Paare am Samstag und 13 Paare am Freitag).

Wie die Pressestelle weiter mitteilt, leben zurzeit 6644 Ausländer (Vorjahr: 6356) in der Stadt, was einem Bevölkerungsanteil von 17,79 Prozent (Vorjahr: 17,12 Prozent) entspricht. Im Gegensatz zum Vorjahr ist dieser Anteil erneut um 0,67 Prozent gestiegen. Es leben aktuell Menschen mit 98 verschiedenen Nationalitäten in der Stadt, wobei die Nationen Rumänien, Irak und Syrien zu den Top drei gehören.

Im Bürgeramt wurden im Zeitraum 1. Januar bis zum 29. November 2021 insgesamt 1195 Reisepässe, davon 286 Kinderreisepässe und 22 vorläufige Reisepässe, ausgestellt. Das waren fast 40 Prozent mehr als im Vorjahr, sicherlich auch ein Aspekt der gelockerten Pandemievorschriften, heißt es vonseiten der Pressestelle. Bei den Personalausweisen waren es im gleichen Zeitraum 3306 Dokumente, davon wurden 237 vorläufige Ausweise ausgestellt. In diesem Zusammenhang verzichtete das Bürgeramt aufgrund der Pandemie in diesem Jahr auf Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Personalausweisgesetz. Ferner wurden insgesamt 178 Anträge auf Führerscheinumschreibungen angenommen, was eine Verdreifachung zum Vorjahr bedeutet.

Zahl der Kirchenaustritte hat sich drastisch erhöht

Gegenüber den Vorjahren hat sich die Zahl der Kirchenaustritte drastisch erhöht: So sind 2021 270 Personen aus der Kirche ausgetreten. 2020 traten 113 Menschen aus der Kirche aus, 2019 waren es 185. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburg hat 37.336 Einwohner und wächst weiter - OM online