Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CDU eröffnet Wahlkampfhaus in der Vechtaer Innenstadt

Die gemieteten Geschäftsräume an der Großen Straße sollen zum "Kraftzentrum" der Partei werden. Hier sind Veranstaltungen und Begegnungen mit Bürgern geplant.

Artikel teilen:
Politischer Ort der Begegnung eröffnet: (von rechts) Stadtverbandsvorsitzender Philip Wilming, Kreisverbandsvorsitzender André Hüttemeyer, Landratskandidat Tobias Gerdesmeyer, Bundestagsabgeordnete Silvia Breher, Landesgeneralsekretär Sebastian Lechner und Kreistagsfraktionsvorsitzende Sabine Meyer. Foto: Speckmann

Politischer Ort der Begegnung eröffnet: (von rechts) Stadtverbandsvorsitzender Philip Wilming, Kreisverbandsvorsitzender André Hüttemeyer, Landratskandidat Tobias Gerdesmeyer, Bundestagsabgeordnete Silvia Breher, Landesgeneralsekretär Sebastian Lechner und Kreistagsfraktionsvorsitzende Sabine Meyer. Foto: Speckmann

Wo früher modische Kollektionen für Damen, Herren und Kinder im Schaufenster hingen, beherrschen nun Politikerportraits und Wahlprogramme das Bild. Der CDU-Kreisverband Vechta hat am Freitag sein Wahlkampfhaus in der Großen Straße 46 in Vechta eröffnet. Hier wollen sich die Christdemokraten bis zur Bundestagswahl am 26. September präsentieren und den Kontakt zum Bürger suchen.

"Wir müssen raus, dorthin, wo die Menschen sind", erklärte CDU-Kreisvorsitzender André Hüttemeyer bei der Einweihung. Die gemieteten Geschäftsräume auf der hochfrequentierten Einkaufsmeile der Kreisstadt seien für die Zwecke sehr gut geeignet. In dem Haus könnten sich die Bürger über die politische Arbeit informieren und mit Parteimitgliedern ins Gespräch kommen. Eine kleine Lounge lädt zur Begegnung ein.

CDU zeigt in ihren Räumen buchstäblich Gesicht

Der Kreisverband habe bereits Ende vergangenen Jahres darüber nachgedacht, wie die Politik die Menschen noch besser erreichen könne. Im digitalen Zeitalter würden viele Kontakte anonymer und distanzierter, möglicherweise entstünden auch mehr Berührungsängste, stellte Hüttemeyer fest. Dieser Entwicklung wolle die CDU mit ihrem offenen Haus begegnen und dabei buchstäblich Gesicht zeigen.

In den aufwendig gestalteten Räumen sind die mehr als 240 Kandidaten für die Kommunalwahlen im Landkreis Vechta abgebildet, dazu die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Silvia Breher sowie Landratskandidat Tobias Gerdesmeyer. Die beiden Zugpferde zeigten am Freitag ebenso Flagge wie der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Sebastian Lechner. "Dieses Haus muss zu unserem Kraftzentrum für die Wahlen werden", sagte der Ehrengast aus Hannover.

Kreisgeschäftsführer Walter Goda und weiter Parteimitglieder werden in den nächsten Wochen nahezu täglich in den Räumen des ehemaligen Modegeschäftes Benetton anwesend sein. Auch an den letzten sechs Sonntagen vor der Bundestagswahl sind die Türen geöffnet. Darüber hinaus sind regelmäßige Aktivitäten und Veranstaltungen vorgesehen, die auch in digitaler Form übertragen werden sollen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CDU eröffnet Wahlkampfhaus in der Vechtaer Innenstadt - OM online