Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bäckereien im Oldenburger Land sammeln für Kolpings-Aktion

Für jedes verkaufte Brot sollen 20 Cent gespendet werden. Mit dem Erlös sollen Bedürftige in Indien ihre Lebenssituation aufbessern können.

Artikel teilen:
Sammeln für den guten Zweck: An der "Indien-Brotback-Aktion" der Kolpingsfamilien  beteiligt sich auch Bäckermeister Dirk Gröneweg (links) aus Barßel sehr zur Freude des Vorsitzenden der  Kolpingsfamilie Barßel, Johannes Geesen. Foto: C. Passmann

Sammeln für den guten Zweck: An der "Indien-Brotback-Aktion" der Kolpingsfamilien beteiligt sich auch Bäckermeister Dirk Gröneweg (links) aus Barßel sehr zur Freude des Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Barßel, Johannes Geesen. Foto: C. Passmann

Täglich wandert frisch gebackenes Brot über die Ladentheken der Bäckereien im gesamten Oldenburger Land. Von Oktober bis Dezember sollen die Verkäufe nun in mehr als 130 Filialen einem guten Zweck gewidmet werden, da das Kolpingswerk im Land Oldenburg in dieser Zeit zur "Indien-Brotback-Aktion" aufruft.  Die Idee dahinter: Für jedes verkaufte "Indienbrot" gehen 20 Cent an das Kolpingswerk. Das gesammelte Geld wird dann zur Hilfe von notleidenden Menschen in Indien genutzt.

Damit reiht sich die Aktion in das seit mehr als 20 Jahren bestehende Engagement der Kolpingsschwestern und -brüder im Oldenburger Land für Kolping-Indien in der Erzdiözese Bangalore (Südindien) ein. Die Projekte würden vor allem die arme Landbevölkerung unterstützen. Dort seien die Menschen in sogenannten Kolpingsgruppen, vergleichbar mit den Kolpingsfamilien hierzulande, organisiert, um mit "der Unterstützung von außen in selbst organisierten Projekten die eigene Lebenssituation zu verbessern", erklärt der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Barßel, Johannes Geesen.  

Daher werde sich seine Kolpingsfamilie "natürlich" beteiligen und habe sogleich dafür die Bäckerei Gröneweg in Barßel mit ins Boot geholt.  „Wir freuen uns, dass Bäckermeister Dirk Gröneweg uns seine Zusage gegeben hat, sich an dieser guten sozialen Aktion zu beteiligen. Die Familie ist ja auch Mitglied bei uns“, sagt der Vorsitzende. Mit jedem Kauf eines Indienbrotes würden die Käufer zu einem aktiven Teil dieser Aktion werden. Daher habe der Barßeler Vorstand seine Mitglieder aufgerufen, so ein  „Indienbrot“ zu kaufen, sagt Geesen.

Barßeler Kolping plant darüber hinaus auch eine eigene Initiative

„Da ich selbst Mitglied der Kolpingsfamilie Barßel bin, habe ich sofort meine Zusage gemacht, mich an diesem Projekt zu beteiligen“, berichtet Dirk Gröneweg. Darüber hinaus belässt es der Barßeler Verein nicht bei dieser Aktion des Kolpingswerkes Land Oldenburg, sondern ergreift zudem eine eigene Initiative, um in Indien zu helfen.  Am Sonntag (16. Oktober)  wird deshalb im Pfarrheim Schwarzbrot aus der Mühlenbäckerei und zudem Kürbisstuten verkauft. Ab 12 Uhr gebe es zudem die Möglichkeit,  Kürbissuppe und Bockwurst zum „Sattessen“ zu erwerben, so der Verantwortliche des Kolpingswerks.  

Geerntet wird Kürbis von September bis November. In der Schale intakt, lässt er sich im feuchten Keller monatelang lagern. "Kürbisse sind nicht nur Dekoration und ein Party-Gag, sie sind ein vielseitig einsetzbares Nahrungsmittel, welche mit einer Menge an wichtigen Nährstoffen daherkommen“, erklärt Geesen. Da Herbstzeit auch Kartoffelzeit ist, werden auch Pommes nicht im Angebot fehlen. "Doch es gibt auch Pellkartoffeln mit Hering“, so Geesen.  

Die Aktivfrauen würden ebenfalls ihre selbst gemachten Produkte anbieten.  Der Erlös werde dann für das Indienprojekt gespendet. Bevor jedoch zu Tisch geladen wird, gebe es in der Pfarrkirche um 10.30 Uhr  einen Gottesdienst. „Wir wollen zudem 'Danke' sagen, für den schönen Sommer. Mit der warmen Herbstsonne wird uns der Abschied vom Sommer erleichtert“, so der Vorsitzende des Barßeler Kolpings zum Programm.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bäckereien im Oldenburger Land sammeln für Kolpings-Aktion - OM online