Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autodiebe gehen auf Beutejagd im Kreis Cloppenburg

Gleich vier Autos haben Unbekannte im Kreis Cloppenburg in den vergangenen Tagen gestohlen. Die Polizei gibt Hinweise, wie sich Besitzer schützen können.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Drei Audi Q7 und ein schwarzer Mercedes S65 AMG: In nur kurzer Zeit haben unbekannte Diebe gleich 4 Luxuskarossen im Landkreis Cloppenburg gestohlen. Das berichtet die Polizei.

Nach Angaben der Beamten hatten die Täter einen schwarzen Audi Q7 in der Nacht zu Donnerstag (8. September) an der Norderneystraße in Molbergen aufgebrochen und gestohlen. Allerdings fand sich der Wagen in Halle/Westfalen wieder. Zuvor stahlen die Unbekannten zwischen Mittwoch (7. September), 22 Uhr, und Donnerstag (8. September), 3.20 Uhr, einen grauen Audi Q7 im Wallfahrtsweg in Cloppenburg.

Auch in Bösel schlugen die Diebe zu: Zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstag, 3.37 Uhr, brachen die Unbekannten einen schwarzen Mercedes S65 AMG, der in der Pfarrer-Sommer-Straße geparkt war, auf.

In der Nacht zu Mittwoch hatten die Unbekannten bereits einen schwarzen Audi Q7 in Friesoythe gestohlen. Zum Tatzeitpunkt gegen 2.35 Uhr war der Wagen im Ulmenweg geparkt.

  • Info: Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Cloppenburg unter Telefon 04471/18600 oder der Polizei Friesoythe unter Telefon 04491/93160 in Verbindung zu setzen.

In allen Fällen seien die Autos mit Keyless-Go ausgestattet. Bei Fahrzeugen, die mit einem sogenannten Keyless-Go-System ausgestattet sind, erfolge das Öffnen und Starten des Autos kontaktlos über Funkwellen. Die Diebe greifen laut Polizei das Funksignal von Schlüsseln im Haus auf und gelangen so in die Fahrzeuge.

Daher gibt die Polizei Besitzern solcher Autos folgende Tipps:

  • Legen Sie den Schlüssel – auch innerhalb des Hauses – nicht in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür, beziehungsweise in der Nähe des Fahrzeugs ab.
  • Schirmen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (zum Beispiel durch Aluminiumhüllen oder Blechdosen) ab. Machen Sie den Selbsttest: Wenn sich das Fahrzeug nicht öffnet, obwohl Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben Sie ausreichend Sicherheit.
  • Sie können auch den Hersteller Ihres Fahrzeuges fragen, ob für Ihr Auto der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann.
  • Grundsätzlich gilt: Informieren Sie die Polizei bei verdächtigen Beobachtungen in Ihrer Nachbarschaft. Das kann etwa ein Auto sein, das dort augenscheinlich nicht hingehört, oder verdächtige Personen, die sich zum Beispiel auffällig für abgestellte Fahrzeuge interessieren.

Ausführliche Informationen finden sich auf https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/vorsicht-autodiebe-schluessellose-systeme-sicher-verwenden/

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autodiebe gehen auf Beutejagd im Kreis Cloppenburg - OM online