Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

7-Tagesinzidenzen: Vechta unter 100, Cloppenburger Wert steigt weiter

Das Landesgesundheitsamt hat am Donnerstag keine neuen Fälle aus dem Landkreis Vechta berücksichtigt. Vermutlich gibt es eine Störung in der Meldekette nach Hannover.

Artikel teilen:

Das Infektionsgeschehen entwickelt sich auch am Donnerstag unterschiedlich in den beiden Landkreisen Cloppenburg und Vechta. Das zeigen die Zahlen des Landesgesundheitsamtes. Während die 7-Tagesinzidenz im Kreis Cloppenburg weiter gestiegen und erneut die zweithöchste in ganz Niedersachsen ist, wird für den Landkreis Vechtas erstmals wieder ein Wert unter der 100er-Marke gemeldet - allerdings sind am Donnerstag keine neuen Fälle berücksichtigt worden.

Laut aktuellen Angaben aus Hannover liegt die 7-Tagesinzidenz im Landkreis Cloppenburg aktuell bei 144,7. Das ist nochmals ein leichter Anstieg gegenüber dem Vortag (141,8). Dass es zu dieser Entwicklung kommen würde, zeichnete sich bereits am Mittwochnachmittag ab. Denn das Cloppenburger Gesundheitsamt hatte mit 66 neuen Fällen erstmals seit längerer Zeit wieder vergleichsweise viele Neuinfektionen zu vermelden. Die aktuelle Berechnung des Landesgesundheitsamtes basiert auf 247 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 7109 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 60 mehr als am Vortag.

Im Landkreis Vechta ist die 7-Tagesinzidenz hingegen gesunken - auf 95,9. Doch der Wert, der erstmals seit dem 30. Januar wieder unter der 100er-Marke liegt, dürfte allerdings nicht korrekt sein. Denn in der Statistik des Landesgesundheitsamt werden wie schon am Vortag 5600 Gesamtfälle aufgeführt. Heißt: Es wurden keine neuen positiven Fälle berücksichtigt. Das Vechtaer Gesundheitsamt hatte allerdings am Mittwochnachmittag 41 positive Testergebnisse gemeldet. Eine Ursache könnte sein, dass eine Störung in der Meldekette zwischen dem Vechtaer Kresihaus und Hannover vorliegt. Es ist somit davon auszugehen, dass die am Donnerstag gemeldete 7-Tagesinzidenz schon am Freitag rückwirkend nach oben korrigiert wird. Das ist in der Vergangenheit schon in einer gewisser Regelmäßigkeit geschehen.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen

  • Landkreis Osnabrück: 62,6
  • Landkreis Oldenburg: 36,7
  • Landkreis Diepholz: 48,8
  • Emsland: 91,5
  • Ammerland: 79,3
  • Landkreis Leer:  100,7

Der landesweite Inzidenzwert liegt am Donnerstag bei 67 - und ist damit im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen. Die Gesundheitsämter haben seit Mittwoch 1080 Neuinfektionen nach Hannover gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, ist landesweit um 20 auf nunmehr 4230 gestiegen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

7-Tagesinzidenzen: Vechta unter 100, Cloppenburger Wert steigt weiter - OM online