Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

29 neue Coronafälle im Oldenburger Münsterland gemeldet

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Freitag 17 neue Coronafälle vor. Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet 12 Neuinfektionen. Hier die aktuelle Lage im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die aktuelle Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Freitag 17 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 26 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 211 (Vortag: 220).

Die neuen Fälle werden aus 8 von 13 Städten und Gemeinden gemeldet - allein in Cappeln sind es 4. "Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf Einzelfälle zwischen den Geburtsjahrgängen 1976 und 2012", berichtet Kreissprecher Frank Beumker. Von den 17 Neuinfektionen seien 10 Betroffene 17 Jahre und jünger.

Zurzeit werden drei infizierte Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Auf den Intensivstationen im Kreisgebiet liegt zurzeit kein Covid-19-Patient. Aktuell stehen 391 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne (Vortag: 410). Das Robert-Koch-Institut hat am Freitag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 55,0 gemeldet.

Seit dem 1. Juni hat es im Landkreis Cloppenburg 7 Todesfälle gegeben, die in Zusammenhang mit einer Infektionen mit dem Coronavirus stehen. "Die Verstorbenen waren zwischen 1929 und 1972 geboren", berichtet Kreissprecher Frank Beumker auf Anfrage von OM Online.

Bei zwei Verstorbenen sei bestätigt worden, dass eine Vorerkrankung vorgelegen hat, bei den übrigen fünf Verstorbenen lägen keine entsprechenden Informationen vor. Das gilt übrigens in drei Fällen auch beim Impfstatus. Jeweils ein Verstorbener war nicht geimpft oder unvollständig geimpft. Zwei Verstorbene galten als vollständig geimpft oder genesen.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Es wurden bisher 104.198 Erstimpfungen (61,05 Prozent) verabreicht. Einen vollständigen Impfschutz haben 97.936 Personen (57,38 Prozent).

Die Cloppenburger Kreisverwaltung hat die Quarantäneverordnung überarbeitet. Sie gilt ab dem 20. September für infizierte Personen (hier geht es zum Verordnungstext) und für enge Kontaktpersonen (hier geht es zum Verordnungstext).


Die aktuelle Lage im Landkreis Vechta

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Freitag 12 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 15 Personen, die seit Freitag als genesen gelten. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 151 (Vortag: 154).

Zurzeit werden vier infizierte Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Auf den Intensivstationen im Kreisgebiet liegt zurzeit kein Covid-19-Patient. Aktuell stehen 328 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne (Vortag: 310). Das Robert-Koch-Institut hat am Freitag für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 68,2 gemeldet.

Hinweis: Neue Zahlen aus den Gesundheitsämtern in Cloppenburg und Vechta werden wieder am Montag (20. September) erwartet.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

29 neue Coronafälle im Oldenburger Münsterland gemeldet - OM online