Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Kulturforum zieht mit neuem Vorstand in die Saison

Ludwig Kleinalstede macht nach 14 Jahren Platz für Ulrich Schmidt. Die Geschäftsführerin Christiane Hagemann geht in den Ruhestand.

Artikel teilen:
Der aktuelle Vorstand von links Ulrich Schmidt, Tanja Fischer (stellv. Vorsitzende),Hermann Kalvelage, Mechthild Antons, Dr. Martin Feltes (Beisitzer)

Der aktuelle Vorstand von links Ulrich Schmidt, Tanja Fischer (stellv. Vorsitzende),Hermann Kalvelage, Mechthild Antons, Dr. Martin Feltes (Beisitzer)

Mit einer Neubesetzung im Vorstand des Kulturforums für die Jahre 2020 bis 2024 kann die Kulturarbeit für die Stadt Cloppenburg fortgesetzt werden. Neues Vorstandsmitglied, als Beisitzer, ist der Direktor der Kreismusikschule Ulrich Schmidt. Er löst Ludwig Kleinalstede ab, der 14 Jahre die Geschicke des Kulturforums maßgeblich mitgeleitet hat und nicht wieder zur Wahl antrat. Vorsitzende Mechthild Antons lobte ihn als einen engagierten Mitstreiter, nicht nur im Vorstand sondern auch als erfolgreichen Konzertpianisten.

Gleichzeitig verabschiedeten die Mitglieder die Geschäftsführerin des Kulturforums Christiane Hagemann, die zum 1. Dezember in den Ruhestand tritt. „Wir hoffen, dich dann als ehrenamtliche Mitarbeiterin in unsere Runde zu wissen“, drückte es die Vorsitzende aus. Beide bedankten sich, für die angenehme und gute Zusammenarbeit bei den Mitgliedern des Kulturforums. Die Wahl der neuen Vorsitzenden und eines weiteren Beisitzers ging reibungslos über die Bühne. Mechthild Antons und Hermann Kalvelage wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. In den Berichten der Vorsitzenden und den einzelnen Sparten spielte die Corona-Pandemie eine große Rolle. Das fünfjährige Jubiläum des Kulturbahnhofs habe nicht stattfinden können, bedauerte Antons die Situation, so habe man 2020 das Jubiläum „5+1“ abgespeckt feiern können. Die Interessierten seien noch zurückhaltend, wenn es um Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ging, meinte sie. Das Hygiene- und Lüftungskonzept im Kulturbahnhof sei schlüssig und die Teilnahmezahl begrenzt, machte sie Mut. „Wir haben ein volles Programm auf die Beine gestellt“, sagte Spartenleiter für Theater und Literatur Dr. Klaus Weber und hoffte dabei auf eine durchgängige Spielzeit. Auch die Sparten Musik, Bildende Kunst und weitere Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Mitglieder gehen zuversichtlich in die neue Saison. „Kunst und Kultur sind Lebensmittel und systemrelevant“, machte es Kunstkreis- Vorsitzender Dr. Martin Feltes deutlich, „sie sind notwendig in Pandemiezeiten und mehr als ein Sahnehäubchen“.

Der Geschäftsführerin Christiane Hagemann wurde durch die Kassenprüfer Michael Bertschick und der Kassenprüferin Ina-Maria Meckies eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt, so dass ihr und dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Als neuen Kassenprüfer bestimmte die Versammlung Werner Brinkmann.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Kulturforum zieht mit neuem Vorstand in die Saison - OM online