Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Online-Gigant Amazon baut in Ahlhorn Waren- und Kommissionierlager für 15 Millionen Artikel

Der Versandhändler errichtet im Metropolpark zurzeit ein gigantisches Gebäude. Hier sollen ab dem kommenden Jahr 1000 Menschen arbeiten.

Artikel teilen:
Riesige und beeindruckende Ausmaße: Das Logistikzentrum von Amazon im Metropolpark Hansalinie in Ahlhorn.    Foto: Kühn

Riesige und beeindruckende Ausmaße: Das Logistikzentrum von Amazon im Metropolpark Hansalinie in Ahlhorn.    Foto: Kühn

285 Meter lang, 150 Meter breit, 24,5 Meter Hallenhöhe, 470 Stützelemente, im Gebäude 36.000 Kubikmeter Ortbeton und 7000 Stück Stahlfertigteile verbaut, das Erdgeschoss mit der Warenanlieferung 7 Meter hoch, darüber 3 Kommissioniergeschosse, jeweils 5 Meter hoch: Das im Metropolpark Hansalinie im Bau befindliche Logistikzentrum des Onlineversand- und Handelsriesen Amazon ist gigantisch. Das Logistikzentrum Ahlhorn, an dessen Bau derzeit täglich rund 300 Menschen arbeiten, wird nach Winsen (Luhe), Achim und Helmstedt das vierte Zentrum dieser Art von Amazon in Niedersachsen sein. Es wird unter dem Kürzel BRE2 im Laufe des Jahres 2023 in den operativen Betrieb gehen, so Sprecher Thorsten Schwindhammer. Zur Höhe des Invests machte er keine Angaben: „Es wird ein dreistelliger Millionenbetrag sein.“

Mitglieder des Rates der Gemeinde Großenkneten mit Bürgermeister Thorsten Schmidtke waren zur Baustelle gekommen, um sich dort über den Bau zu informieren. Schmidtke sieht mit dem Zentrum von Amazon einen weiteren Schritt in der Verwirklichung des Ziels der Kommune, das Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes Ahlhorn zu einer Logistikdrehscheibe zu entwickeln. Mittlerweile haben sich auf dem Gelände 30 Unternehmen niedergelassen. Wichtig für die Kommune: Amazon zahlt vor Ort Gewerbesteuer.

Cloppenburger Amazon-Verteilzentrum bleibt bestehen

Der größte Arbeitgeber im Metropolpark wird künftig Amazon sein. Schwindhammer kündigte an, dass man 1000 Arbeitsplätze schaffen will – 100 sind es im Fachkräfte- und Spezialistenbereich, 900 Stellen im Versand, die auch von ungelernten Kräften ausgefüllt werden können. Im Zentrum wird von Montag bis Samstag im Drei-Schicht-Betrieb gearbeitet. In Kürze wird am Standort ein Rekrutierungsbüro eingerichtet, von dem aus in der Region um Arbeitskräfte für das Zentrum geworben wird.

Das Projekt in Ahlhorn steht nicht in Konkurrenz zum Amazonstandort in Cloppenburg. Dieser, so Schwindhammer auf Nachfrage, ist im Rahmen der deutschlandweiten Aufstellung der Logistik weiter als Verteilzentrum gesetzt. Eine Schließung ist nicht beabsichtigt. In Ahlhorn wird Amazon sein 21. Zentrum in Deutschland betreiben. Die Zentren sind Lager- und Komissionierstandorte, die Belieferung von Endkunden erfolgt von hier aus nicht.

Ungewöhnliche Dimensionen: Im Vergleich zu den Stützpfeilern des Logistikzentrums wirken Menschen recht klein. Foto: KühnUngewöhnliche Dimensionen: Im Vergleich zu den Stützpfeilern des Logistikzentrums wirken Menschen recht klein. Foto: Kühn

Im Inneren des beeindruckenden Gebäudes fehlt derzeit noch die gesamte Lagertechnik. Unter anderem werden über 10 Kilometer Fördertechnik verbaut. Laut Schwindhammer wird modernste Technologie zum Einsatz kommen, so im Speziellen hunderte Transportroboter, die mobile Regale zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Warenein- und Auslagerung bringen. „Nicht mehr der Mitarbeiter läuft zur Ware, sondern sie kommt zu ihm“, erklärte der Sprecher. Das gesamte Lagerwesen arbeitet mithilfe künstlicher Intelligenz nach dem Prinzip der „chaotischen Lagerhaltung“, was heißt, dass ankommende Waren dort eingelagert werden, „wo gerade Platz ist“.

Rund 15 Millionen Artikel werden in Ahlhorn eingelagert. „In Hochzeiten können es auch bis 18 Millionen sein“, weiß Schwindhammer. „Davon etliche zehntausend unterschiedliche Artikel. Im Grunde so ziemlich alles, vom Ohrring bis zur Kaffeemaschine. Alles, was in eine schwarze Transportkiste passt, die über die vorhandene Fördertechnik transportiert werden kann.“ Das verwendete Kistenformat gibt vor, dass in Ahlhorn eher kleinformatige Waren kommissioniert werden.

Etwa „120/130 Lkw täglich dürften das Zentrum ansteuern“, gibt Schwindhammer Erfahrungswerte weiter. Im Weihnachtsgeschäft können es auch schon einmal 250 Lkw pro Tag sein, die Waren anliefern und Pakete in die Verteilzentren bringen. Rund 200 Lkw-Parkplätze werden am Zentrum vorgehalten. Die Fahrer haben eigene Aufenthaltsräume.

Die Anlieferungsebene im 7 Meter hohen Erdgeschoss: Noch fehlt die Förder- und Lagertechnik der untersten Ebene des Logistikzentrums. Foto: KühnDie Anlieferungsebene im 7 Meter hohen Erdgeschoss: Noch fehlt die Förder- und Lagertechnik der untersten Ebene des Logistikzentrums. Foto: Kühn

Für die Mitarbeiter sind über 800 Pkw-Parkplätze eingerichtet. Man stehe im Kontakt zur Standortkommune, um auch den öffentlichen Nahverkehr zu ertüchtigen, bestenfalls sogar auf den Schichtbetrieb im Zentrum abzustimmen, so Schwindhammer. Apropos Mitarbeiter: Zum 5500 Quadratmeter Fläche bietenden Bürotrakt am Zentrum gehören Kantine, Umkleide-, Sanitär- und Aufenthaltsräume.

Kritische Fragen nach der Vergütung federt Schwindhammer ab: Alle Kräfte im Zentrum seien direkt bei Amazon angestellt. Der eigene Mindestlohn würde „wohl bei rund 12,50 Euro aufwärts pro Stunde für eine ungelernte Kraft“ liegen. Dieser würde durch Boni und Zusatzgratifikationen, Jobticket oder Mitarbeiteraktien erhöht. Amazon lehnt eine Tarifbindung ab. Nach 2 Jahren im Unternehmen „verdient ein ungelernter Mitarbeiter dennoch rund 2.800 Euro brutto im Monat. Das ist nicht wenig“, so Schwindhammer.

Amazon setze auf Energieeffizienz und bewussten Umgang mit Ressourcen, meint der Sprecher. Der Standort habe ein Zertifikat für nachhaltiges Bauen erhalten. Auf dem Dach wird eine PV-Anlage errichtet.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Online-Gigant Amazon baut in Ahlhorn Waren- und Kommissionierlager für 15 Millionen Artikel - OM online