Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Für Dinklager Kneipiers gibt es ein wenig Licht am Ende des Tunnels

Drei Gastronomen erzählen, wie sie mit den (Teil-)Schließungen ihrer Lokalitäten umgehen. Sie erzählen von Zuversicht und Existenznot - und richten Wünsche an die Politik.

Artikel teilen:
Noch kein Abpfiff für den Anpfiff: Michael Bockhorst, Kapitän der Landesliga-Fußballer kauft einen 500-Euro-Gutschein von Marko Bühler. Foto: TVD

Noch kein Abpfiff für den Anpfiff: Michael Bockhorst, Kapitän der Landesliga-Fußballer kauft einen 500-Euro-Gutschein von Marko Bühler. Foto: TVD

Heinz-Hermann Jordan hat als Kneipier einiges erlebt. Der Vollblut-Wirt betreibt seit 36 Jahren die "Gaststätte am Sportplatz" in Dinklage.  Jordan kann Geschichten und Anekdoten erzählen, die vielleicht ein kleines Buch füllen würden. Doch die derzeitige Situation ist auch für den 56-Jährigen Neuland. Stand  Jordan in den vergangenen mehr als drei Jahrzehnten in der Regel sechs Tage die Woche hinterm Tresen, ist seine Kneipe wegen der Corona-Krise jetzt seit Mitte März geschlossen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Für Dinklager Kneipiers gibt es ein wenig Licht am Ende des Tunnels - OM online