Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Baubranche boomt: Der Trend geht zu größeren Steinen

Nordwestdeutsche Kalksandstein-Produzenten, dazu zählt auch das Werk in Holdorf, bilanzieren einen auf 50 Millionen Euro angestiegenen Jahresumsatz 2020. Trotz Corona-Pandemie ist die Nachfrage hoch.

Artikel teilen:
Der Umsatz der Firma BMO KS-Vertrieb ist gestiegen: Eines der 10 Werke, deren Produktion das Unternehmen vertreibt, ist das Kalksandsteinwerk in Holdorf. Foto: BMO KS-Vertrieb

Der Umsatz der Firma BMO KS-Vertrieb ist gestiegen: Eines der 10 Werke, deren Produktion das Unternehmen vertreibt, ist das Kalksandsteinwerk in Holdorf. Foto: BMO KS-Vertrieb

Der Bausektor in Deutschland boomt. Auch durch die Corona-Krise hindurch hat sich die Nachfrage nach den Leistungen und Produkten der Baubranche als äußerst stabil erwiesen. Ergänzend kam zuletzt hinzu, dass das Thema Wohnen in der Pandemie und durch die folgenden Kontakteinschränkungen eine neue Bedeutung erhalten hat. Neben den Privathaushalten investieren zudem angesichts der niedrigen Kapitalmarktzinsen immer weiter auch Firmen und öffentliche Hand in Gebäude und Anlagen, das so genannte "Betongold".

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Baubranche boomt: Der Trend geht zu größeren Steinen - OM online