Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das E-Lastenrad "Sbeedy" startet in die Testphase

Die Gesellschafter des neuen Logistik-Systems präsentieren ihr Konzept und die Funktionsweise. Die App ist nun freigeschaltet. Nach einer 4-wöchigen Probephase soll es ein erstes Fazit geben.

Artikel teilen:
Die Gesellschafter probieren auch selbst die Lastenräder aus: (von links) Laura Selke, Tobias Weiss, Olaf Middelbeck, Uwe Fortmann, Sabrina Fabig, Peter Gr. Beilage, Arthur Keller. Foto: Stilkenböhmer

Die Gesellschafter probieren auch selbst die Lastenräder aus: (von links) Laura Selke, Tobias Weiss, Olaf Middelbeck, Uwe Fortmann, Sabrina Fabig, Peter Gr. Beilage, Arthur Keller. Foto: Stilkenböhmer

Pakete zum Wunschtermin liefern und die letzte Meile grüner machen: Das ist das Ziel eines neuen Logistik-Systems eines Unternehmensverbundes in Vechta. Am Sonntag präsentierte Sabrina Fabig mit ihren Gesellschaftern für Interessierte im Gasthaus „Krögers großer Bruder“ das Konzept des Unternehmens und die Funktionsweise der Lastenräder.

Einen konkreten Anlass für das neue System sieht Fabig hinsichtlich der Effizienz von Unternehmensprozessen und dem Thema Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Ihre Erfahrungen im Elektrogroßhandel zeigten, dass die Transportkapazitäten eine wichtige Herausforderung darstellten und eine Möglichkeit böten, Produkte räumlich umweltfreundlicher zu verschieben. „Es ist daher wichtig, dass die Effizienz des Lieferverkehrs gebündelt wird“, erklärt Fabig.

Bei der Präsentation der Funktionsweise der Lastenräder durften die Besucher selbst fahren; auch Bürgermeister Kristian Kater testete probehalber den umweltfreundlichen Drahtesel.  Die Sbeedy GmbH ist daher in ihrer Gründungsphase schon weit gekommen und ein eigenständiges Unternehmen mit Vechtaer Gesichtern als Gesellschafter. Zu ihnen gehören unter anderem Peter Gr. Beilage und Tobias Weiss: „Wir haben uns als Unternehmer über die Verkehrs- und Logistiksituation Vechtas Gedanken gemacht, weil wir mit einer grünen und nachhaltigen Gestaltung der Region in die Zukunft gehen wollen“, fasst Gr. Beilage zusammen.

Dabei sind sie dann von Fabig angesprochen worden. „Die zugehörige App für den Service haben wir nun freigeschaltet“, ergänzt Weiss. Innerhalb der nächsten vier Wochen wird eine Testphase durchlaufen, bei der sich eventuelle Verbesserungsmöglichkeiten auftun werden. Ihr Ziel ist es, die Schnittstelle zwischen dem Einzelhandel und internationaler Wirtschaft zu sein und haben sogar die Absicht, online den großen Lieferanbietern im Raum Vechta ein wenig Konkurrenz zu machen. „Damit unterstützen wir unter anderem lokale Bestellungen und somit den lokalen Handel“, zeigt Tobias Weiss auf. Es werden weitere Mitarbeiter gesucht, die sich dem neuen Unternehmen anschließen möchten.


  • Info: Interessierte können sich unter www.sbeedy.de weiter informieren.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das E-Lastenrad "Sbeedy" startet in die Testphase - OM online