Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VfL Oythe trifft viele Bekannte und drei Neulinge

Der Volleyball-Zweitligist geht 2020/21 in einer 14er-Staffel an den Start – wann, das ist noch offen.

Artikel teilen:
Die neue Saison kommt: Sina Albers vom VfL Oythe. Foto: Schikora

Die neue Saison kommt: Sina Albers vom VfL Oythe. Foto: Schikora

Der VfL Oythe bekommt es in der Saison 2020/21 der 2. Volleyball-Bundesliga mit 13 Gegnern zu tun. Das sieht die Staffeleinteilung durch den Vorstand der Volleyball Bundesliga (VBL) vor. In den vier 2. Ligen inklusive Herren sind 55 Teams aktiv, drei mehr als in der abgebrochenen Corona-Saison.

In der Nordstaffel wird damit die maximale Stärke von 14 Mannschaften erreicht. „Mit der Staffeleinteilung ist der nächste Schritt auf dem Weg zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Herbst gegangen. Nun können wir alle gemeinsam daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für einen geregelten Saisonstart zu schaffen“, sagt VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung.

Anders zweifelt an Regelstart im September

Wann die Saison beginnt, ist offen. Die VBL strebt einen Regelstart im September an, der Oyther Volleyball-Vorstand Hauke Anders äußerte neulich seine Zweifel, dass das gelingen kann. Der VfL Oythe, der im Rahmen der Hygiene-Vorgaben wieder ins Training unter Coach Ali Hobst eingestiegen ist, war als Achter in den „Cut“ gegangen.

Per VBL-Vorstandsbeschluss gab es keine Absteiger, allerdings haben sich der SV Bad Laer und RPB Berlin aus der 2. Liga abgemeldet. Drittligisten erhielten die Möglichkeit, Lizenzanträge für die 2. Liga zu stellen. Mit dem Eimsbütteler TV (1. Nord), RC Sorpesee (1. West), und Fortuna Bonn (2. West) haben drei Vereine davon erfolgreich Gebrauch gemacht. Dazu kommen: DSHS Köln, Bayer Leverkusen, 1. VC Stralsund, BW Dingden, SCU Emlichheim, Volleys Borken, BBSC Berlin, BSV Ostbevern, VC Essen und der VCO Berlin, der als Bundesstützpunktteam mit einem Sonderspielrecht ausgestattet ist und weder auf- noch absteigen kann.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VfL Oythe trifft viele Bekannte und drei Neulinge - OM online