Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Seriensieger Elias Sansar gewinnt Löninger Marathon

2897 Läuferinnen und Läufer gingen am Samstag an den Start. Für den Gewinner des Hauptlaufes war es der 6. Sieg in Folge bei der Großveranstaltung im Cloppenburger Südkreis (Update).

Artikel teilen:
Im Ziel stürmisch bejubelt: Elias Sansar gewann erneut den Löninger Marathon in einer Zeit von 2:38:09 Stunden. Foto: Wulfers

Im Ziel stürmisch bejubelt: Elias Sansar gewann erneut den Löninger Marathon in einer Zeit von 2:38:09 Stunden. Foto: Wulfers

Als „Sommerabend-Lauffest“ wird das größte Sportevent im Kreis Cloppenburg bezeichnet und ein grandioses Fest war es allemal: Nach dreijähriger coronabedingter Pause war endlich wieder eine Präsenzveranstaltung möglich und die achtköpfige Organisationscrew des VfL Löningen hatte zusammen mit 550 Helfern ganze Arbeit geleistet. Strahlende Gesichter bei Aktiven und tausenden Zuschauern in der Löninger City und entlang der idyllischen Strecke – gepaart mit reichlich Lob – waren überall zu vernehmen.

So war Stefan Beumker, Mitglied im Orga-Team, auch rundum zufrieden. Zwar wurden die erhofften 3000 Anmeldungen mit der Zahl von 2897 nicht ganz erreicht, was die prächtige Stimmung indes ganz und gar nicht trübte. „Wir hatten einige Abmeldungen, die wohl auf Corona oder die Hitze zurückzuführen sind. Vor allem die Nachmeldungen waren nicht ganz so viele wie 2019. Wir sind aber alle super zufrieden. Die ganze Organisation hat bestens funktioniert und die anschließende Party war einfach mega. Ich kann mich nicht erinnern, den Löninger Marktplatz einmal so voll gesehen zu haben.“

Apropos Hitze: Vor allem den langen Strecken machten die hochsommerlichen Temperaturen doch mächtig zu schaffen. Rekorde waren bei Hitzegraden nahe und über der 30-Grad-Marke somit nicht zu erwarten. „Bei diesen Temperaturen wäre ich zu Hause gar nicht erst nach draußen gegangen“, schmunzelte eine Läuferin, nachdem sie gerade die 10 Kilometer gemeistert hatte.

Los gehts: Mit geballtem Ehrgeiz nahmen die Schüler die 1800-Meter in Angriff. Mit fast 400 Startern waren die Läufe der Mädchen und Jungen neben dem Halbmarathon die Distanzen mit den meisten Teilnehmern. Foto: WulfersLos geht's: Mit geballtem Ehrgeiz nahmen die Schüler die 1800-Meter in Angriff. Mit fast 400 Startern waren die Läufe der Mädchen und Jungen neben dem Halbmarathon die Distanzen mit den meisten Teilnehmern. Foto: Wulfers

Dohrener Magnus Gödiker landet ebenfalls auf Siegerpodest

Im Hauptlauf über die 42,195 Kilometer war er wieder einmal das Maß aller Dinge. Elias Sansar sicherte sich zum 6. Mal in Folge den Sieg und freute sich hernach. „Die Stimmung auf der Strecke war super. Die ersten etwa acht Kilometer gingen ganz gut, aber danach wurde mir klar, dass es schwer werden würde. Aber da muss man durch und auch einmal beißen können. Marathon ist schließlich kein Kindergartenlauf.“

Der für Eintracht Bielefeld startende Ausnahmeläufer setzte sich gleich zu Beginn an die Spitze. Zur Halbzeit hatte er bereits einen Vorsprung von 6 Minuten, im Ziel waren es dann über 16 Minuten auf den zweitplatzierten Sebastian Heymann (SVA Salzbergen).

Ebenfalls den Sprung aufs Siegerpodest schaffte der Dohrener Magnus Gödiker. Der wiederum wählte eine Anreise der ganz besonderen Art. Am frühen Morgen absolvierte der 48-jährige Triathlet im Duisburger Rhein-Rhur-Bad die Schwimmdistanz von 3800 Metern, radelte hernach die 180 Kilometer nach Löningen und war pünktlich um 17 Uhr beim Marathonstart. Leichtes Joggen zum Tagesabschluss war für ihn allerdings keineswegs angesagt, denn er bewältigte die 42.195 Kilometer in 3:10:22 Stunden.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Seriensieger Elias Sansar gewinnt Löninger Marathon - OM online