Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta Vechta: 100-Punkte-Mann verstärkt das Farmteam

CNN, USA Today und die Los Angeles Times berichteten über die Gala von J.J. Culver. Künftig spielt er für Rasta II in der ProB Nord. Welche Talente sonst noch nach Vechta kommen, lesen Sie hier.

Artikel teilen:
100 Punkte in einem Spiel: Rastas Neuzugang J.J. Culver. Foto: Wayland Baptist University

100 Punkte in einem Spiel: Rastas Neuzugang J.J. Culver. Foto: Wayland Baptist University

Der ProA-Kader ist nahezu komplett, und auch das ProB-Puzzle fügt sich allmählich zusammen: Rasta Vechta ist bei der Personalplanung für sein Farmteam ein großes Stück vorangekommen. Der Basketball-Zweitligist, dessen Unterbau in der kommenden Saison erstmals in der 2. Liga ProB Nord an den Start geht, hat am Sonntagnachmittag drei Neuzugänge für das Drittliga-Team bekanntgegeben. Der Amerikaner J.J. Culver (24) sowie die beiden Berliner Talente Kaya Bayram (18) und Roman Bedime (20) spielen künftig für Rasta Vechta II.

J.J. Culver, dessen Bruder Jarret seit drei Jahren in der NBA spielt (137 Partien für Minnesota und Memphis), hat zuletzt für BC Silute in Litauen gespielt. Davor trug der Shooting Guard das Trikot der Wayland Baptist University. Sein dortiger Coach war der heutige Rasta-Cheftrainer Ty Harrelson.

An der „WBU“ schaffte Culver das Kunststück, 100 Punkte in einem Spiel zu erzielen. Im Dezember 2019 knackte er beim 124:60-Erfolg im College-Spiel gegen Southwestern Adventist die 100-Punkte-Marke; er traf 22 Zweier, 12 Dreier und 20 Freiwürfe. CNN, USA Today, ESPN, Los Angeles Times, ARD-Sportschau – sie alle berichteten über die Gala des 1,93 m großen Guards. Nun soll er für Rasta II als Scorer vorangehen.

„Mit der Verpflichtung von Kaya ist uns ein absoluter Glücksgriff gelungen.“Rastas Sportdirektor Gerrit Kersten-Thiele über Neuzugang Kaya Bayram.

„J.J. ist aber auch jemand, der gut verteidigen kann. Er hat Gardemaße für einen Guard, hat sehr lange Arme und kann es jedem gegnerischen Point Guard schwer machen, den Ball nach vorne zu bringen. Mit J.J. haben wir jetzt in der Offensive neben Kevin Smit einen weiteren Spieler, der den Ball bringen kann“, sagt Rasta-II-Coach Hendrik Gruhn, dessen Team am 2. Oktober mit einem Spiel bei den RheinStars Köln in die Saison startet.

Point-Guard-Talent Kaya Bayram, im Mai Deutscher U-19-Meister (im Finale gegen die Young Rasta Dragons), wechselt indes aus der Jugend von Alba Berlin an die Pariser Straße. Er wird auch zum ProA-Kader gehören und zudem für die Young Rasta Dragons in der U-19-Bundesliga spielen. Der 1,86 m große Spielmacher, mit Alba II auch Vizemeister in der 2. Regionalliga Ost, erhielt einen mehrjährigen Vertrag.

„Mit der Verpflichtung von Kaya ist uns ein absoluter Glücksgriff gelungen. Er ist ein klassischer Point Guard, der sehr lautstark agiert und ein toller Verteidiger ist. Er hat die Alba-Mentalität total verinnerlicht, ist ein toller Fighter“, sagt Rastas Sportdirektor Gerrit Kersten-Thiele. Man wolle den weiteren Werdegang eines „hochtalentierten Spielers“ begleiten.

Roman Bedime (2,03 m), in der Jugend von Alba groß geworden, spielte in der letzten Saison für die Berlin Braves 2000 in der 1. Regionalliga Nord und war mit 15,2 Punkten, 9,0 Rebounds und 1,7 Blocks pro Partie der beste Spieler beim Liga-Gefährten von Rasta II. „Roman ist ein absoluter Wunschspieler von mir“, sagt Gruhn: „Er hat noch extrem viel Potenzial. Bisher wurde Roman hauptsächlich als Big Man eingesetzt. Er kann aber auch als Small Forward spielen.“

Der Kader von Rasta II umfasst nun zwölf Spieler, er ist aber noch nicht komplett. Angesichts der Dreifach-Belastung einiger Spieler (ProA, ProB, NBBL) soll der eine oder andere Akteur noch dazustoßen. Nicht mehr dabei sind US-Allrounder Marshawn Blackmon (25), der einen großen Anteil am Meistertitel in der 1. Regionalliga hatte, sowie Justin Onyejiaka (18) und Luca Ladjyn (20). Onyejiaka wechselte ins Sky-liners-Programm nach Frankfurt, Ladjyn studiert demnächst an der Sporthochschule in Köln.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta Vechta: 100-Punkte-Mann verstärkt das Farmteam - OM online