Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rasta sieht wieder Licht am Ende des Tunnels

Das überraschende 92:77 gegen Ulm schürt Vechtas  Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga. Hier der Nachbericht mit diversen Reaktionen zum vierten Saisonsieg.

Artikel teilen:
Versammlung des Siegers: Rastas Spieler feiern den 92:77-Erfolg – und Ulms Andreas Obst (rechts) schleicht davon. Foto: Schikora

Versammlung des Siegers: Rastas Spieler feiern den 92:77-Erfolg – und Ulms Andreas Obst (rechts) schleicht davon. Foto: Schikora

Das Gros des Teams saß längst im VIP-Raum und genoss das Abendessen, da kam auch Dennis Clifford aus der Kabine und näherte sich der verdienten Stärkung, flankiert von Stefan Peno und Robin Christen. Die Kapuze seines schwarzen Pullis hatte der US-Center in Diensten von Rasta Vechta über den Kopf gezogen, die lange Mähne war noch nass – jetzt bloß nicht erkälten. Clifford, nach seiner Gehirnerschütterung endlich wieder im Vollbesitz seiner Kräfte, hatte das Stretching nach dem Spiel gegen Ulm ein wenig in die Länge gezogen. Auf dem Parkett sitzend, hatte er noch mit Ulms Patrick Heckmann geplaudert, seinem früheren Zimmerkollegen am Boston College.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rasta sieht wieder Licht am Ende des Tunnels - OM online