Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Leszek Krowicki tritt die Nachfolge von Barna-Zsolt Akacsos an

Drittligahandballer des TV Cloppenburg lösen Trainerfrage. Ehemaliger Coach des polnischen Frauennationalteams und des VfL Oldenburg übernimmt

Artikel teilen:
Übernimmt beim TVC: Leszek Krowicki tritt im Sommer die Nachfolge von Barna-Zsolt Akacsos an. Foto: Matthias Balk/dpa

Übernimmt beim TVC: Leszek Krowicki tritt im Sommer die Nachfolge von Barna-Zsolt Akacsos an. Foto: Matthias Balk/dpa

Handballdrittligist TV Cloppenburg ist auf der Suche nach einem Trainer für die kommende Saison 2021/22 fündig geworden. Im Sommer wird Leszek Krowicki die Nachfolge von Barna-Zsolt Akacsos antreten. Akacsos hatte seinen Abschied bekannt gegeben.

Der 63jährige Leszek Krowicki ist ehemaliger polnischer Nationalspieler und den heimischen Handballfans vor allem durch sein Engagement bei den Bundesligafrauen des VfL Oldenburg bekannt. Zwölf Jahre wirkte Krowicki in der Hunte-
stadt. Bis zum vergangenen Sommer trainierte der A-Lizenz-Inhaber die polnische Frauennationalmannschaft.

Gerade einmal 28 Jahre alt war er, als er seinen ersten Job bei den Frauen von Start Gdansk antrat. Dabei hatte der gebürtige Danziger mit dem Handball eigentlich schon abgeschlossen, nachdem sein Traum von einer Karriere im Ausland geplatzt war. „Als Links-
außen hatte man damals als Ausländer keine Chance, in der Bundesliga zu spielen“, blickt er zurück. 1986 begann er seine Trainerkarriere.

Krowicki, der zwei erwachsene Kinder und bald vier Enkelkinder hat, lebt seit 15 Jahren in Metjendorf (Gemeinde Wiefelstede) und arbeitet als Jobcoach bei der Vita Akademie welche auch über Büros unter anderem in Cloppenburg, Emstek und Garrel verfügt.„Für meine Frau und mich war klar, dass ein neues Engagement nur machbar ist, wenn wir unseren Lebensmittelpunkt nicht verschieben müssen und in unseren derzeitigen Jobs weiterarbeiten können“, so Krowicki. Dass es nun in die 3. Liga geht, stört ihn indes nicht: „Ich habe den TVC immer wieder verfolgt. Hier entwickelt sich etwas und ich würde gerne daran mithelfen.“

Krowickis Engagement geht über die reine Trainertätigkeit bei der „Ersten“ hinaus. Wie Vorgänger Akacsos will auch er, die Qualifizierung der Trainer im ideellen Bereich voran bringen. „Wir freuen uns, dass die Entwicklung im Jugendbereich bei der Trainerauswahl immer mit berücksichtigt wurde und man an diese Stelle nun eine tolle Lösung gefunden hat“, sagt Christian Bien aus der Handballabteilungsleitung. Krowicki will sich nun einarbeiten und sich mit dem Team ausführlich beschäftigen. „Ich hoffe, dass ich noch ein paar Spiele des TVC vor meiner Übernahme sehen kann“, meint der Neu-TVCer .

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Leszek Krowicki tritt die Nachfolge von Barna-Zsolt Akacsos an - OM online