Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fußball: Cloppenburger Landesliga-Duo verabschiedet sich von Fans

Friesoythe und Bevern treten zum letzten Mal in dieser Saison vor eigenem Publikum an. Hansa trifft am Freitagabend auf Holthausen-Biene, der SVB am Sonntag auf Schüttorf.

Artikel teilen:
Hoch hinaus: Miguel Gudiel Garcia (links) und der SV Hansa Friesoythe können in den verbleibenden drei Saisonpartien den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen. Foto: Langosch

Hoch hinaus: Miguel Gudiel Garcia (links) und der SV Hansa Friesoythe können in den verbleibenden drei Saisonpartien den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen. Foto: Langosch

Die beiden Cloppenburger Fußball-Landesligisten haben an diesem Wochenende zwei Dinge gemeinsam. Sie laufen letztmals in dieser Serie vor eigenem Publikum auf und können in der Meisterrunde mit Siegen jeweils ihre Titelchance wahren. Friesoythe hat am Freitagabend den SV Holthausen-Biene zu Gast (Anstoß: 19.15 Uhr), Bevern trifft am Sonntag auf den FC Schüttorf (Anstoß: 15 Uhr). Einen großen Unterschied gibt es dann aber doch: Während Hansa für die Oberliga gemeldet hat und somit aufsteigen kann, wird der SVB kommende Saison wieder in der Landesliga auflaufen, weil er keinen Zulassungsantrag gestellt hat.

Hansa Friesoythe – Holthausen-Biene. Hansa-Coach Hammad El-Arab freut sich auf „drei heiße Tänze“ und auf ein Saisonfinale „wie wir es uns gewünscht haben“. Bereits am Dienstag heißt Friesoythes Gegner erneut Holthausen-Biene, wenn seine Mannschaft im Emsland zum Nachholspiel gastiert. „Sollten wir aus den beiden Partien mindestens vier Punkte holen, haben wir es am letzten Spieltag in Melle selbst in der Hand und ein echtes Endspiel“, sagt El-Arab.

Dank einer spektakulären Schlussphase in Mühlen, als der eingewechselte Keven Oltmer (86.) und Kifuta Makangu (90.+3) mit ihren späten Toren aus einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3 machten, gehen die Friesoyther mit viel Rückenwind ins Duell mit Holthausen-Biene. Doch Hammad El-Arab warnt: „Die haben einen Lauf – vor allem in der Offensive.“ Tatsächlich gewann der Tabellenfünfte drei seiner vier vergangenen Spiele und erzielte dabei 15 Treffer.

Hansa Friesoythe spendiert seinen Fans 100 Liter Freibier

In personeller Hinsicht sieht es bei Hansa gut aus. Zwar sind einige Kicker angeschlagen, der wichtigste Mann im vorderen Bereich – Keven Oltmer – dürfte seine muskulären Probleme aber rechtzeitig auskuriert haben.

Egal, ob Sieg oder Niederlage: Die Friesoyther spendieren ihren Anhängern nach der Partie auf jeden Fall 100 Liter Freibier. Damit möchten sich Mannschaft und Verein für die Unterstützung in dieser Saison bedanken.

SV Bevern – FC Schüttorf 09. Beim SV Bevern ist der Coach Olaf Blancke unterdessen froh, dass sein Team noch eine Titelchance hat. „Das ist vor allem im Hinblick auf das Bezirkspokal-Halbfinale bei Eintracht Rulle an Himmelfahrt wichtig. Weil in der Liga noch Platz 1 möglich ist, wenn wir beide Spiele gewinnen, können wir die Spannung besser hochhalten“, sagt Blancke.

Der SVB-Trainer muss allerdings auf eine Reihe von Spielern verzichten: Efthi Stoimenou, Matthis Hennig sowie Tim Kröger sind verletzt, Kristen Bramscher nach seiner Coronaerkrankung noch nicht wieder spielfähig und Nico Thoben absolviert derzeit ein Praktikum beim SV Werder Bremen. „Da kann er beim letzten Zweitligaspiel gegen Jahn Regensburg nicht fehlen“, sagt Olaf Blancke.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fußball: Cloppenburger Landesliga-Duo verabschiedet sich von Fans - OM online