Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Frisia bewegt" bringt 10.000 Euro für SgH

Die Goldenstedter Aktion hat einen überragenden Erlös für die Hungerhilfe erzielt. Die Organisatoren haben festgestellt: Die Veranstaltung hat Wiederholungsbedarf.

Artikel teilen:
Frohe Kunde auf der Tribüne: Stefan Feldhaus (vorne links) übergibt den Scheck an OV-Sportchef Carsten Boning. Hinten von links Paul Engelmann, Bernhard Vornhagen, Vivien Boning, Christopher Kohls, Wilko Aff und Peter Dasenbrock. Foto: Lünsmann

Frohe Kunde auf der Tribüne: Stefan Feldhaus (vorne links) übergibt den Scheck an OV-Sportchef Carsten Boning. Hinten von links Paul Engelmann, Bernhard Vornhagen, Vivien Boning, Christopher Kohls, Wilko Aff und Peter Dasenbrock. Foto: Lünsmann

Es war schon kurios: Am Wochenende von "Frisia bewegt" waren die Goldenstedter bei Schnee und Eis und Temperaturen von bis zu minus 17 Grad für "Sportler gegen Hunger" in Bewegung. Und als die Organisatoren eine Woche später unter Corona-Bedingungen zum Scheckfoto im Huntestadion zusammenkamen, herrschte Kaiserwetter: strahlender Sonnenschein und plus 17 Grad. Und auch die Frisia-Gesichter strahlten bei der Präsentation hinter den Masken. Der Grund: Die Goldenstedter haben mit ihrer coronakonformen Veranstaltung starke 10.000 Euro für Sportler gegen Hunger eingespielt.

"Damit haben wir auf keinen Fall gerechnet", stellte Peter Dasenbrock stellvertretend für das Organisationsteam zufrieden fest. Man habe sich relativ früh dazu entschlossen, trotz der notwendigen Absage des Hallenmasters wieder einen Beitrag für die Hungerhilfe zu leisten. Gesagt, getan. Der Kassensturz und die Scheckübergabe an OV-Sportchef Carsten Boning erfolgten an dem Wochenende, an dessen Ende die Gesamt-Spendensumme des SgH-Winters bekannt gegeben wurde. Wieder mal hatten auch die Goldenstedter einen Anteil am Erfolg.

"Frisia bewegt" hatte seinen Zweck erfüllt. Der Impuls des Nordkreis-Klubs hatte Wirkung gezeigt, in Goldenstedt und darüber hinaus waren am vorvergangenen Wochenende etliche Menschen in Bewegung: Läufer, Radfahrer, Spaziergänger und auch Schlittenfahrer. Die Fotos des Aktions-Wochenendes konnten parallel von allen in den sozialen Netzwerken bestaunt werden. So entwickelte sich eine erfreuliche Eigendynamik. Als verbindendes Element dienten dabei Startnummern mit dem Gründungsjahr 1906.

"Die Aktion ist so gut angekommen, es war wirklich toll."Mitorganisator Peter Dasenbrock über Frisias SgH-Aktion

Die Goldenstedter zeigten sich vom Spendenaufkommen regelrecht begeistert. "Wir danken allen Firmen und Privatpersonen für die zahlreiche Unterstützung", teilte Peter Dasenbrock mit. "Die Aktion ist so gut angekommen, es war wirklich toll", sagte er weiter.

Aus diesem Grund hat sich Frisia Goldenstedt auch bereits dazu entschieden, die Aktion in der nächsten Saison von "Sportler gegen Hunger" erneut durchzuführen. In der Hoffnung, dass dann keine Corona-Einschränkungen mehr gelten und man das Event dann nicht nur digital zu einer Massenveranstaltung machen kann. Ob "Frisia bewegt" erneut im Winter oder zu einer wärmeren Jahreszeit stattfinden wird, steht noch nicht fest. Man war sich einig: Schnee und Eis haben ihren Charme, aber auch bei Temperaturen im zweistelligen Plusbereich kann es ganz schön sein. Das stellte die sonntägliche Scheckübergabe im Huntestadion eindrucksvoll unter Beweis.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Frisia bewegt" bringt 10.000 Euro für SgH - OM online