Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

24-Stunden-Lauf in Lutten: 20.421,67 Euro für „SgH“

Mehr als 220 Läufer, Wanderer und Walker umrundeten 24 Stunden lang die Sportplätze des TuS Lutten - und der große Gewinner war die Aktion „Sportler gegen Hunger“.

Artikel teilen:
Großer Scheck, große Summe, große Freude: Der 24-Stunden-Lauf in Lutten brachte 20.421,76 Euro für SgH. Von links Dennis Meyer, Carolin Kock, Carsten Boning (OM-Medien/SgH), Franka Meyer und Steffen Boning. Foto: Schikora

Großer Scheck, große Summe, große Freude: Der 24-Stunden-Lauf in Lutten brachte 20.421,76 Euro für SgH. Von links Dennis Meyer, Carolin Kock, Carsten Boning (OM-Medien/SgH), Franka Meyer und Steffen Boning. Foto: Schikora

Stundenlang hatte es geregnet. Mal gab's die Niesel-Variante, mal kräftige Schauer, und auf den letzten Metern prasselte noch eine Ladung Hagel auf die Läufer ein. Keine Frage: Der Lutter 24-Stunden-Lauf für die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“ hatte am ersten Februar-Wochenende nicht gerade optimale Bedingungen.

Immerhin: Beim letzten Akt, bei der symbolischen Scheckübergabe für „SgH“ auf dem Sportplatz des TuS Lutten, strahlte die Sonne. Keine Wolke am Himmel. Und das Kaiserwetter passte perfekt zur guten Laune der Organisatoren, die einen überragenden SgH-Erlös präsentierten. Sagenhafte 20.421,67 Euro kamen bei der pausenlosen Umrundung von zwei Lutter Sportplätzen zusammen. Ein Ergebnis, das alle überraschte und strahlen ließ. Vergessen war das Schietwetter eine Woche zuvor.

„Es ist einfach super gelaufen“, sagte Carolin Kock aus dem fünfköpfigen Orga-Team, dem auch Franka Meyer, Franka Kohl, Dennis Meyer und Steffen Boning angehörten. Das Quintett vom Lauftreff „KMH & friends“ sowie von der 1. Damen des TuS Lutten, das sich während des 24-Stunden-Laufs (Samstag, 14.00 Uhr bis Sonntag, 14.00 Uhr) auf die Unterstützung von einem Dutzend Helfer verlassen konnte, war mächtig stolz auf das Ergebnis, auf die Konstanz auf hohem Niveau. Bereits im Vorjahr hatte der von Schnee und Eis geprägte 49-Stunden-Jubiläumslauf zum 100-jährigen TuS-Bestehen (Freitag, 19.21 Uhr bis Sonntag, 20.21 Uhr) die 20.000-Euro-Marke geknackt (21.249 Euro).

Die Neuauflage steigt am 4./5. Februar 2023

Bei der Neuauflage drehten mehr als 220 Läufer, Walker und Wanderer ihre Runden auf der TuS-Anlage, hinzu kamen noch diverse Aktivitäten im Ort und außerhalb. Und alle Clubs, Cliquen und Mannschaften waren trotz der schwierigen äußeren Bedingungen mit vollem Einsatz dabei. Wie etwa die TuS-Altherren, die sich – immer noch beflügelt vom Derbysieg in Oythe – überraschend lauffreudig präsentierten und danach ihre Kasse merklich erleichterten.

Die Organisatoren richteten einen „großen Dank“ an alle Teilnehmer, Spender und Sponsoren sowie an die Feuerwehr Lutten für die Unterstützung – vor allem in der nassen und stürmischen Nacht. Die 18 Tombola-Preise (vom halben Schwein bis zum Schokoladen-Gutschein) wurden am Sonntagabend unter den Teilnehmern verlost und via Instagram-Account der beiden Orga-Gruppen bekanntgegeben.

Im Rahmen der Scheckübergabe teilten die Macher zudem mit, dass der nächste 24-Stunden-Lauf für SgH für den 4./5. Februar 2023 terminiert wurde – in der Hoffnung auf weniger Corona-Beschränkungen sowie auf eine erweiterte Gastronomie.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

24-Stunden-Lauf in Lutten: 20.421,67 Euro für „SgH“ - OM online