Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

0:6 in Eindhoven – und ein prominenter Ex-Nationalspieler lobt BW Lohne

Der Fußball-Regionalligist ist in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Neun Spieler fehlten beim ersten Test in den Niederlanden, auch Corona traf BWL. Trotzdem herrschte Zufriedenheit.

Artikel teilen:
Der Coach und die Neuen: Henning Rießelmann mit Leandro Ricker Rasteiro, Bennet van den Berg, Marko Dedovic und Marek Janssen (hinten von links) sowie Drilon Demaj, Lennard Maßmann und Max Falldorf (vorne von links). Foto: Scholz

Der Coach und die Neuen: Henning Rießelmann mit Leandro Ricker Rasteiro, Bennet van den Berg, Marko Dedovic und Marek Janssen (hinten von links) sowie Drilon Demaj, Lennard Maßmann und Max Falldorf (vorne von links). Foto: Scholz

Teambesprechung, Mannschaftsfotos, Einzelfotos, eine lockere Trainingseinheit und dann ab in den Bus Richtung Niederlande: So sah der Freitag bei den Regionalliga-Fußballern von BW Lohne aus. Im Heinz-Dettmer-Stadion starteten die Blau-Weißen in ihr neues Viertliga-Abenteuer und brachen dann nach Eindhoven auf, wo sie am Samstag beim holländischen Vizemeister PSV ihr erstes Testspiel absolvierten. Hier stand am Ende eine 0:6 (0:2)-Niederlage.

Tags zuvor hatte Trainer Henning Rießelmann alle seine 26 Spieler in Lohne in Empfang genommen – darunter natürlich auch die sieben Neuzugänge. Sie trugen dort zum ersten Mal das BWL-Trikot, auf dem das Logo des neuen Haupt- und Trikotsponsors Schauinsland-Reisen zu sehen ist. Bei der Partie auf dem Trainingsgelände in Eindhoven war BWL dann jedoch nicht ansatzweise vollzählig: Thorsten Tönnies, Gerrit Menkhaus, Jonas Burke, Phil Sarrasch und Leandro Ricker Rasteiro spielten aufgrund von Verletzungen nicht mit. Außerdem konnten Christian Düker, Jakub Bürkle und Christoph Bollmann nach der Rückkehr von der Mallorca-Mannschaftsfahrt coronabedingt nicht mitwirken. Auch Malte Beermann fehlte gesundheitlich angeschlagen.

Die PSV Eindhoven hatte zuletzt ihren Erfolgstrainer Roger Schmidt an Benfica Lissabon und Spielgestalter Mario Götze an Eintracht Frankfurt abgeben müssen. Dafür stand der von Union Berlin umworbene Ex-Nationalspieler Philipp Max hinten links in der Startelf. Die Gastgeber gingen zwar erwartungsgemäß durch einen Kopfball von Armando Obispo in Führung (6.), aber BWL befreite sich durchaus bemerkenswert aus der anfänglichen Druckphase und kam in der Folge bisweilen zu längeren Ballbesitzphasen. In brenzligen Situationen entschärften Lohnes wachsamer Abwehrchef Felix Oevermann sowie Torwart-Debütant Marko Dedovic. Der Neuzugang von Preußen Münster hinterließ einen richtig starken Eindruck, er zeigte exzellente Reflexe und überzeugte im Spielaufbau. Beim 0:2-Treffer durch Yorbe Vertessen (39.) konnte er dann nichts machen.

Rießelmann: Team hat Reise „unglaublich genossen“

Nach dem Seitenwechsel wurde es aber doch noch deutlicher. Simon Colyn (50./89.), Richard Ledezma (73.) und Neu-Lohner Lennard Maßmann per Eigentor (78.) erzielten für die PSV-Mannschaft von Trainer und Ex-Weltklasse-Stürmer Ruud van Nistelrooy die Tore. Lohne war ein Treffer am Samstag nicht vergönnt, auch wenn Rilind Neziri bei einem schönen Freistoß zumindest nah dran war (82.).

Henning Rießelmann war nach dem Duell vor knapp 10.000-Livestream-Zuschauern zufrieden: „Ich finde, wir haben das sehr ordentlich gemacht, vor allen Dingen auch in der ersten Halbzeit.“ Angesichts der dünnen Personaldecke sagte er: „Alle Achtung. Das haben die Jungs richtig klasse gemacht.“ Die Reise habe man als Team „unglaublich genossen“, sie sei für die Gruppe wertvoll gewesen. Auch Philipp Max lobte Lohne im Interview: „Ihr habt's richtig gut gemacht, sehr schöne Stafetten. Chapeau, das war richtig gut.“

Am Mittwoch testet BWL beim TuS Bersenbrück (19.00 Uhr), ehe am Samstag (15.30 Uhr) das nächste Highlight kommt: Bundesligist Schalke 04 ist in Lohne zu Gast.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

0:6 in Eindhoven – und ein prominenter Ex-Nationalspieler lobt BW Lohne - OM online