Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lauert hier das Böse? Was den Kreis Vechta mit der Serie "Stranger Things" verbindet

Der zweite Teil der 4. Staffel "Stranger Things" ist bei Netflix angelaufen. Tage später geht ein Post im Forum "Reddit" viral. Was ein Vechtaer Kennzeichen damit zu tun hat, lesen Sie hier.

Artikel teilen:
Natalia Dyer (links) als Nancy Wheeler und Maya Hawke als Robin Buckley in "Stranger Things". Foto: dpa

Natalia Dyer (links) als Nancy Wheeler und Maya Hawke als Robin Buckley in "Stranger Things". Foto: dpa

Alles startet in einer Kleinstadt in Indiana (USA). Dort verschwindet der 12-jährige Will Byers. Seine alleinerziehende Mutter macht sich Sorgen: Während sie zu Hause sitzt und grübelt, machen sich Wills Freunde auf die Suche nach ihm. Dabei kommen sie noch anderen Geheimnissen auf die Spur.

So lief die US-amerikanische Science-Fiction-Mysterieserie im Juli 2016 an. Die Idee zu "Stranger Things" stammt von den Zwillingsbrüdern Matt und Ross Duffer. Und seither ist sie eine einzige Erfolgsgeschichte: Die 2. Staffel folgte ein Jahr später im Oktober 2017. Staffel 3 wurde erstmals im Juli 2019 ausgestrahlt. Ende September kündigten die Produzenten an, eine 4. Staffel auf dem Streamingportal Netflix zu veröffentlichen. Und in dieser Staffel kommt der Kreis Vechta ins Spiel.

"Ich wusste es! Vechta ist das pure Böse"

Seit Freitag (1. Juli) läuft der zweite Teil der 4. Staffel der Mystery-Serie. Und natürlich – wie auch in den vorherigen Staffeln – gibt es wieder einen neuen Bösewicht. Doch dieser Bösewicht hat es in sich – und zwar nicht allein wegen seines schaurigen Aussehens oder seiner furchteinflößenden Art. Nein. Sein Name sorgt für Aufsehen: Vecna.

Wegen des Namens sorgt gerade unter "Stranger Things"-Fans ein Auto-Kennzeichen aus dem Landkreis Vechta für Belustigung. Auf Reddit veröffentlichte dazu ein User ein Foto vom Kennzeichen "VEC-NA", dahinter ist eine dreistellige Ziffer zu erkennen (Anmerkung der Redaktion), und schrieb dazu: "Glaubt Ihr, ich bin jetzt ge*****?" .

"Ich wusste es! Vechta ist das pure Böse", kommentierte ein User ironisch in dem Fan-Subreddit "Stranger Things", in dem über 830.000 Mitglieder weltweit vertreten sind. Andere fragen sich, ob es auch das Kennzeichen "VEC-NA-1" gibt, denn die 1 hat in der Staffel einen Bezug zu dem Bösewicht.

Das Kennzeichen "VEC-NA-1" ist nicht vergeben ...

Auf Nachfrage von OM-Online teilt Kreissprecher Jochen Steinkamp mit, dass es zurzeit 176 zugelassene Fahrzeuge mit dem Kennzeichen "VEC-NA- plus Zahlenkombination" im Kreisgebiet gibt. 176 Bösewichte in einem Kreis?

Und was ist mit VEC-NA-1? Schließlich – Achtung, Spoiler! – ist die Ziffer 1 in der 4. Staffel in Verbindung zu sehen mit dem Bösewicht "Vecna". "Das Kennzeichen "VEC-NA-1 ist aktuell nicht zugeteilt", schreibt Kreissprecher Steinkamp. Nach kurzer Ernüchterung stellt sich die Frage: Ist das der Beweis, dass der Bösewicht "Vecna" aus "Stranger Things" mit Vechta in besonderer Verbindung steht, weil das diabolische Nummernschild freigehalten wurde?

Bereits in "Dark" gibt es die Stadt Vechta

Es wäre auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass der Kreis und insbesondere die Kreisstadt mit einer Serie des Streaming-Portals Netflix in Verbindung gebracht wird. In der deutschen Serie "Dark", die im Dezember 2017 "online" gegangen ist, gibt es einen weitere Vebindung zu Vechta.

Die Handlung der Serie spielt in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden, in der zunächst das Verschwinden zweier Kinder für Aufsehen sorgt. In der Folge geschehen jedoch düstere Geschichten, Geheimnisse und Verwandtschaften von 4 eng miteinander verbundenen Familien, die schlussendlich aufgeklärt werden. Die Familien sind durch eine komplizierte Aneinanderreihung von Zeitreisen und anderen Verschwörungen über Generationen miteinander verbunden. Im Laufe der Serie wird der Ursprung dieser Verbindungen und die philosophischen Implikationen von Zeit und deren Konsequenzen für das menschliche Leben behandelt.

Und genau in diesem Komplott aus Komplexität tritt abermals die Stadt Vechta auf. Wenn es um Übersinnliches und Transzendentes geht, darf die Kirche natürlich nicht fehlen. Und so ist auch ein Geistlicher vertreten, ein mysteriöser Pfarrer namens Hanno Tauber, genannt Noah. In einem Zeitungsartikel heißt es, dass der 42-jährige Geistliche aus Vechta komme und das Amt von Sigurd Molch (74) übernehme. Ob es diesen Pfarrer jemals gab oder er in Anlehnung an einen Geistlichen in die Serie gesetzt wurde, ist vollkommen offen. Vielleicht handelt es sich auch einfach um einen Zufall. Aber zwei Zufälle in zwei Serien sind schon auffällig, oder?

Foto: NetflixFoto: Netflix

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lauert hier das Böse? Was den Kreis Vechta mit der Serie "Stranger Things" verbindet - OM online