Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ganz einfach: So basteln Sie kreative Hingucker für den Herbst

Die Cloppenburger Floristin und Youtuberin Marion Schouten zeigt, wie schnell und einfach sich eine wunderschöne Herbstdeko für den Gartentisch zaubern lässt.

Artikel teilen:
Auf jedem Gartentisch ein Hingucker: Mit farbenfrohen Pflanzen geht es in den Herbst. Foto: Tanja Schulte-Saß

Auf jedem Gartentisch ein Hingucker: Mit farbenfrohen Pflanzen geht es in den Herbst. Foto: Tanja Schulte-Saß

Mit seiner bunten Farbenpracht hält der Herbst langsam aber sicher Einzug. Nicht nur in der Natur, auch im Garten und in den eigenen vier Wänden kann man es sich mit nur wenigen Handgriffen und den passenden Einrichtungsgegenständen richtig gemütlich machen. Die Cloppenburger Floristin und Youtuberin Marion Schouten zeigt uns, wie schnell und einfach sich eine wunderschöne Herbstdeko für den Gartentisch zaubern lässt. Außerdem verrät sie, welche trendigen Wohnaccessoires überzeugen und eine stilvolle Atmosphäre in jedes Wohnzimmer bringen. Für ein schönes und kreatives Gesteck braucht es gar nicht immer viel. Mit diesem Tipp wird jeder Gartentisch zum Hingucker. Das Schöne liegt oft so nah, deswegen verwendet Marion Schouten Sachen, die man in der Natur und im Garten findet. Für unser Herbstgesteck braucht es lediglich:

  • ein Pflanzgefäß nach Belieben,
  • Stacheldraht-Pflanzen,
  • -eine große Hortensien-Blüte,
  • 2 bis 3 Mohnkapseln,
  • 2 bis 3 Dahlien oder Astern,
  • Vogelbeeren,
  • Sedum,
  • Fuchsschwanz,
  • Nigella,
  • Hagebutten.

„All diese Pflanzen decken den bunten Strauß an Herbstfarben aus Aubergine, beerigen Rottönen, Orange, Lila und Indigo ab. Herbst bedeutet für mich immer Farbe. Ganz stark bei den Trends in puncto Herbst- und Winterdeko vertreten ist in diesem Jahr Indigo-Lila, weiß Marion Schouten, die ihre Follower regelmäßig auf den verschiedensten Social-Media-Kanälen auf dem Laufenden hält und kreative Deko-Tipps gibt. Zunächst pflanzt man den Stacheldraht als Basis in ein Gefäß, ob Flechtkorb und Tontopf, hier ist alles möglich. Stacheldraht ist eine typische Herbstpflanze. Als Eyecatcher und Ruhepol zugleich wird anschließend eine große Hortensien-Blüte eingearbeitet. Eine größere Blüte oder Pflanze verleiht optische Ruhe. „Nimmt man ausschließlich gleichgroße Blüten und ordnet sie zudem nicht an, wirkt alles sehr unruhig“, erzählt Marion.

Kombination aus getrockneten Pflanzen und Frischblumen

Ein Tipp von ihr: „Hortensien lassen sich übrigens ab September sehr gut trocknen und eignen sich hervorragend als schöner Eyecatcher in jeder Herbstdeko. Wichtig: die Hortensienblüte muss bereits aufgeblüht sein, dann hat sie den richtigen Reifezustand, um sie trocknen zu können.“ Jetzt werden die Elemente eingearbeitet, die mit der Zeit eintrocknen; Mohnkapseln, Vogelbeeren, Sedum und Nigella, auch bekannt als „Jungfer im Grünen“. Der Fuchsschwanz setzt noch einmal ein zusätzliches Farbhighlight. Eingerahmt wird das Gesteck mit einem Kranz aus Hagebutten. Mit den orangefarbenen Beeren ist er ein zusätzlicher Farbtupfer. Hagebutte findet man häufig in der Natur und eignet sich hervorragend zum Trocknen. Noch ein wichtiger Tipp von Marion: „Verwendet man Hagebutte und andere Pflanzen aus der Natur, sollte man unbedingt überall das Laub entfernen. So kommen die Fruchtstände am besten zur Geltung und die Blätter werden nicht welk.“ Zum Schluss kommen noch die Frischblumen dazu. Hier eignen sich im Herbst besonders gut Dahlien oder auch Astern. Dafür steckt Marion mit Wasser gefüllte Wasserröhrchen („Gibt es bei jedem Floristen.“) in das Gesteck.

Für das Gesteck braucht man nur eine Hortensien-Blüte, Mohnkapseln, Vogelbeeren, Sedum, Fuchsschwanz, Nigella, Dahlien und Hagebutte.
T. Schulte-Saß
Ein Kranz aus Hagebutte rahmt das Gesteck mit einem Farbtupfer ein.
T. Schulte-Saß
Damit die Fruchtstände besser zur Geltung kommen und die Blätter nicht welken, unbedingt das Laub entfernen
T. Schulte-Saß
Marion Schouten weiß, das Trockenblumen in Indigo-Lila in diesem Jahr voll im Trend liegen.
T. Schulte-Saß
Darf diesen Herbst in keinem Haus fehlen: Gefärbte Vasen und Töpfe mit Trockenblumen.
T. Schulte-Saß

Marions Idee dabei ist die Kombination getrockneter Pflanzen im Zusammenspiel mit frischen Blumen wie Dahlien oder Rosen aus dem Garten. „Die Frischblumen kann man immer wieder austauschen und man hat über einen langen Zeitraum viel Freude an dem Gesteck.“ Noch ein Tipp, damit alles nicht zu unruhig wirkt: Die Pflanzen in Gruppen nach dem Prinzip „ 2 + 1“ anordnen – an einer Stelle zwei Blumen und an anderer Position noch eine einzelne Blüte einarbeiten. Damit die Freude auch nach dem Herbst anhält, arbeitet Marion nachhaltig. Denn das Gesteck ist vielseitig und nicht nur auf eine Jahreszeit begrenzt. Kündigt sich der Winter an, kann man die Pflanzen durch Tannenzapfen ersetzen, Sterne und eine Lichterkette einarbeiten und schon hat man das nächste Wohnaccessoire für die Weihnachtszeit.

Blumenhocker erleben ihr Comeback

Wer in puncto Wohnaccessoires diesen Herbst im Trend liegen möchte, für den sind gefärbte Gläser, Vasen und Krüge im Zusammenspiel mit Trockenblumen ein „Must-have“. Sie sind ganz klar der Trend im Herbst und Winter. „Die Farbtrends sind Braun, Creme und Natur und werden kombiniert mit einer Eyecatcher-Farbe wie Rost, Orange, Blush (Apricot-Ton) oder Indigo-Lila. Indigo-Lila ist die Herbsttrendfarbe 2022 und wird man auch wohl bei der Frühjahrsdeko im kommenden Jahr noch wiederfinden“, meint Marion Schouten. Ihr Tipp: „Schlichte Gefäße mit Blumen und Deko aufarbeiten, das lässt jedes Haus aufleben.“ Nicht wegzudenken bei den Wohnaccessoires sind Blumenhocker. In den 70ern bereits modern, finden sie aktuell – modernisiert und angepasst - ihren festen Platz in der Inneneinrichtung. „Die erleben gerade ein wahres Comeback“, weiß die Cloppenburgerin. Genauso wie Töpfe mit Füßen, beispielsweise aus Holz oder in Betonoptik. Mit diesen Deko-Elementen liegt man in diesem Jahr voll im Trend.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ganz einfach: So basteln Sie kreative Hingucker für den Herbst - OM online