Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mittel aus dem Digitalpakt sind komplett ausgeschöpft

Die Stadt Vechta hat mit Hilfe des Bundes rund 850.000 Euro in ihre Schulen investiert. Nun folgt die letzte Bestellung von interaktiven Displays.

Artikel teilen:
Digitale Technik im Unterricht: In den Schulen in Trägerschaft der Stadt Vechta, wie hier an der Geschwister-Scholl-Oberschule, sind in Kürze sämtliche Klassenräume mit interaktiven Displays ausgestattet. Foto: GSO/Gärtner

Digitale Technik im Unterricht: In den Schulen in Trägerschaft der Stadt Vechta, wie hier an der Geschwister-Scholl-Oberschule, sind in Kürze sämtliche Klassenräume mit interaktiven Displays ausgestattet. Foto: GSO/Gärtner

Die Stadt Vechta hat im Laufe des Jahres mehrere 100 interaktive Displays und mobile Endgeräte für die Schulen in städtischer Trägerschaft angeschafft. Nun soll eine weitere Bestellung zur Ausstattung der Klassenräume folgen. Es könnte die vorerst letzte große Investition dieser Art sein, denn die zugeteilten Mittel aus dem Digitalpakt des Bundes in Höhe von rund 850.000 Euro sind ausgeschöpft.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mittel aus dem Digitalpakt sind komplett ausgeschöpft - OM online