Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geldstrafen wegen Abrechnungsbetrug bei Corona-Testzentrum

Zwei Männer wurden mit Strafbefehlen zu Geldstrafen verurteilt. Die beiden Angeklagten hatten in ihrem Corona-Testzentrum in Lingen mehr Testungen abrechnet als sie ausgeführt hatten.

Artikel teilen:
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto. dpa/Dedert

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto. dpa/Dedert

Wegen des Betrugs bei Abrechnungen von Corona-Tests hat das Amtsgericht Lingen am Donnerstag zwei Männer mit Strafbefehlen zu Geldstrafen verurteilt. Einer der Angeklagten wurde zu 90 Tagessätzen zu 90 Euro verurteilt, der andere zu 90 Tagessätzen zu 140 Euro, sagte ein Gerichtssprecher. Beide Angeklagten seien nicht zur Verhandlung erschienen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass beide Angeklagten in ihrem Corona-Testzentrum in Lingen mehr Testungen abrechneten als sie tatsächlich ausgeführt hatten. Aufgrund der betrügerischen Abrechnungen sollen die Männern insgesamt 62.376 Euro zu Unrecht erhalten haben.

Laut Landeskriminalamt lag die Zahl von Ermittlungsverfahren wegen betrügerischer Abrechnungen bei Corona-Testzentren im Jahr 2020 im unteren einstelligen Bereich. Im Jahr 2021 stiegen die Zahlen auf den unteren zweistelligen Bereich. Die aktuellen Fallzahlen für das erste Halbjahr 2022 liegen der Behörde zufolge im unteren zweistelligen Bereich, allerdings etwas höher als die Gesamtzahlen aus 2021. Genaue Zahlen gebe es aber nicht.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geldstrafen wegen Abrechnungsbetrug bei Corona-Testzentrum - OM online