Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Breher gestaltet die Familienpolitik der Unionsfraktion im Bundestag

Die heimische CDU-Abgeordnete ist zur Sprecherin der Unions-Arbeitsgruppe für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewählt worden. Außerdem gehört sie weiter dem Agrarausschuss an.

Artikel teilen:
Neue hervorgehobene Position: Silvia Breher (CDU). Foto: dpa/Kappeler

Neue hervorgehobene Position: Silvia Breher (CDU). Foto: dpa/Kappeler

Die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher aus Lindern ist am Montagabend zur Sprecherin der Arbeitsgruppe der Unionsbundestagsfraktion für den Bereich Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewählt worden. Das genaue Stimmenergebnis war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

"Ich freue mich total", sagte Breher gegenüber OM Online über ihre neue Aufgabe, die auch ihr Ziel gewesen sei. Die Arbeit in diesem Bereich sei ihr wichtig, betonte die 48-jährige Mutter.

Einer Arbeitsgruppe gehören jene Mitglieder der Fraktion an, die auch im entsprechenden Fachausschuss sitzen. Breher verglich die Arbeitsgruppe mit dem "Maschinenraum" der Fraktion für die Inhalte und Positionen. "Da wird die Arbeit gemacht, da werden die Themen gesetzt, die Marschrichtung bestimmt", sagte Breher.

Breher ist eine Art operative Chefin der Fraktion für Familienpolitik

Die Arbeitsgruppe mit der Sprecherin an der Spitze sei auch die "Schnittstelle" zur CDU-Zentrale im Konrad-Adenauer-Haus. "Für mich ist wichtig, dass wir in der Familienpolitik auch als Partei sichtbar sind. Denn das geht alle an", sagte Breher.

Somit ist Breher eine Art operative Chefin der Fraktion für Familienpolitik. Dem Bereich gibt sie auch als stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende ein Gesicht. Wenn im Januar auf dem Parteitag die CDU-Spitze neu gewählt wird, ist sie bereit, von der Niedersachsen-CDU erneut als Vize nominiert zu werden. 

Ausgeprägte Konflikte mit Ampelkoalition sind absehbar

In der Spitze der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wiederum ist Dorothee Bär (CSU) als Vizevorsitzende für Familienpolitik zuständig. Sie vertritt auch den Bereich "Medien und Kultur".

Breher steht als Chefin der Arbeitsgruppe ihrer Bundestagsfraktion für Familienpolitik im Zentrum eines Politikfeldes, auf dem es zu ausgeprägten Konflikten zwischen der Ampel-Regierung und der Union als stärkster Oppositionskraft kommen dürfte.

Breher will Agrarpolitik konstruktiv verfolgen

Als einen der zentralen Punkte, zu denen die CDU eine andere Haltung als die Regierung hat, nannte Breher den Lebensschutz. Sie verwies darauf, dass die Ampel eine Auflockerung das Werbeverbot für Abtreibungen wolle. Auch sei die Definition von Familie als Verantwortungsgemeinschaft im Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grünen "sehr auslegungsfähig". Auch die Kindergrundsicherung und die Mehrgenerationenhäuser seien wichtige Themen.

Breher war bereits in der vergangenen Legislaturperiode Mitglied im Familienausschuss. Sie gehört auch weiterhin dem Agrarausschuss des Bundestages an – mithin auch der entsprechenden Arbeitsgruppe ihrer Fraktion. Agrarpolitik sei stets "ein Teil" von ihr, sagte sie. Sie wolle die Themen auf diesem Gebiet auch in der Opposition konstruktiv verfolgen. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Breher gestaltet die Familienpolitik der Unionsfraktion im Bundestag - OM online