Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

4 statt 9 Millionen Euro: CDU-Ratsherr Bakenhus hält diesen Rathaus-Bau für machbar

Der Neubau ist am 5. Mai Thema im Planungsausschuss der Gemeinde Cappeln. Die Kosten werden auf den Prüfstand kommen.

Artikel teilen:
Erstes Modell: Nachdem die Kirche ausgestiegen ist, wurde der linke Gebäudeflügel gekürzt. Foto: Thomas Vorwerk

Erstes Modell: Nachdem die Kirche ausgestiegen ist, wurde der linke Gebäudeflügel gekürzt. Foto: Thomas Vorwerk

Auf eine vermutlich ausgedehnte Sitzung des Cappelner Planungs-, Umwelt- und Wegeausschusses (PUWA) können sich die Mitglieder und Zuhörer am Mittwoch (5. Mai) ab 18 Uhr in der Sporthalle einstellen. Erster Punkt der Tagesordnung ist der Neubau des Rathauses nebst Dorfgemeinschaftshaus, der in den vergangenen Wochen für reichlich Zündstoff gesorgt hat.

Einspruch gegen Ratsbeschluss eingelegt 

Die Kosten für das Projekt sind den Lokalpolitikern zu hoch und die CDU hat mit ihren Stimmen dafür gesorgt, dass der Punkt noch während der Ratssitzung aus dem dann verabschiedeten Haushaltsplan genommen wurde. Dagegen hatte Bürgermeister Marcus Brinkmann Einspruch eingelegt und das Verfahren dazu läuft (wir berichteten).

Architekt informierte Ratsvertreter in nicht öffentlicher Sitzung

Maik Bakenhus (CDU), Vorsitzender des Planungsausschusses, hat sich nun in einer Pressemitteilung im Vorfeld der Sitzung zum Sachstand geäußert und persönlich Stellung bezogen. Er beziffert die Mehrkosten auf 2,1 Millionen Euro, nachdem im Februar 2020 noch von Baukosten in Höhe von 6,9 Millionen die Rede war. Zur Vorbereitung der PUWA-Sitzung fand am 21. April eine nicht-öffentliche Ratsinformationsveranstaltung statt. In ihr stellte der Architekt Klemens Hölscher Vorschläge vor, wie sich Geld sparen lässt. Patricia Bonney vom Amt für regionale Landesentwicklung als Bewilligungsbehörde erklärte, wie sich Planänderungen auswirken könnten; das Amt hatte bereits Fördermittel in Höhe von 1,158 Millionen Euro zugesagt.

Einsparpotenzial bei den Außenanlagen

Nachdem der linke Gebäudeflügel bereits gestutzt wurde, sah der Architekt nur noch Einsparmöglichkeiten im Bereich der Kühl- und Lüftungstechnik oder durch Verringerung der Flurbreiten, so Bakenhus. "Allerdings kommt es hierdurch eher zu einer nachteiligen Funktionalität und führt unter Umständen zu späteren Folgekosten oder anderen Nachteilen", schreibt der Ausschuss-Vorsitzende.

Es verbleibe letzten Endes ein Einsparpotential von etwa 310.000 Euro bei den Außenanlagen. "Die drohenden Kostensteigerungen für das Projekt lassen dagegen diese Einsparungen sofort verblassen, sodass nach wie vor von Gesamtkosten in Höhe von weit über 9 Millionen Euro ausgegangen werden muss. Die Verschuldung der Gemeinde Cappeln wird hierdurch einen Rekord von über 14 Millionen Euro erreichen und viele weitere Investitionen für die Dorfmitte, die Feuerwehren und die Vereine erschweren oder blockieren", befürchtet der Ratsherr.

Bakenhus macht eine neue Rechnung auf. Für 4 Millionen Euro könnte man ein neues Rathaus, das der Einwohnerzahl angemessen ist, errichten. Als Beispiel nennt er den Ort Pattensen bei Hannover. Für die 15.000-Einwohner-Stadt wurde ein Verwaltungsgebäude errichtet, das gut 7 Millionen Euro gekostet hat, also rechnerisch 500 Euro pro Einwohner. "Mit solchen Kennzahlen lassen sich durchaus attraktive und funktionale Rathäuser planen und bauen", meint Maik Bakenhus. Der Einzug liegt rund 3 Jahre zurück.

"Juristische Spielchen" kritisiert

Weitere Kritikpunkte: "die zögerliche Kostentransparenz der Gemeinde Cappeln gegenüber Rat und Öffentlichkeit, die unabgestimmten baulichen Änderungen (Wegfall des Kellers) und die angestoßenen juristischen Spielchen durch den vom Bürgermeister eingelegten Einspruch gegen den Haushaltsbeschluss." Diese werden die nun anstehenden Beratungen beeinflussen, heißt es abschließend.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

4 statt 9 Millionen Euro: CDU-Ratsherr Bakenhus hält diesen Rathaus-Bau für machbar - OM online