Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Viele Arbeitsmigranten sind Impfskeptiker

Am Samstag fährt der Impfbus des Landkreises Vechta zu den Sammelunterkünften. Sozialarbeiter der Kommunen und Obstbauern haben bislang aber nur wenige Impfwillige für die Kampagne gewinnen können.

Artikel teilen:
Begrüßen die Initiative der Stadt Vechta und des Landkreises: Das Ehepaar Geerken in Deindrup nimmt die Infoblätter zur Impfkampagne von Ferdi Karatas (rechts) entgegen. Foto: M. Niehues

Begrüßen die Initiative der Stadt Vechta und des Landkreises: Das Ehepaar Geerken in Deindrup nimmt die Infoblätter zur Impfkampagne von Ferdi Karatas (rechts) entgegen. Foto: M. Niehues

Wenn Ferdi Karatas mit dem Kleinbus der Stadt Vechta vorfährt, ist die Begrüßung auf den Höfen der Obst- und Spargelbauern rund um Langförden immer freundlich. Denn: Alle Landwirte freuen sich, dass ein mobiles Impfteam ab Samstag zu den Unterkünften der Erntehelferinnen und Helfern fährt, um diese gegen Corona zu impfen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Viele Arbeitsmigranten sind Impfskeptiker - OM online