Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tödlicher Verkehrsunfall: Auto erfasst in Holdorf Fußgänger

Am Sonntagabend übersieht ein Autofahrer auf einer unbeleuchteten Straße offenbar einen 71-Jährigen. Der Mann war mit seinem Hund unterwegs. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Artikel teilen:
Archivfoto: dpa

Archivfoto: dpa

Ein 71-Jähriger ist in Holdorf am Sonntagabend (22. Januar) bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Montag gegenüber OM-Online bestätigt, wurde der Holdorfer von einem Auto erfasst. Der 71-Jähriger verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Mann war laut Angaben der Polizei gegen 19.25 Uhr in der unbeleuchteten Ritastraße in der Bauerschaft Grandorf mit seinem Hund unterwegs. Ein 43-jähriger Autofahrer aus Holdorf hat ihn dabei offenbar nicht gesehen und erfasste den Fußgänger. Der 43-Jährige hat laut der Polizei versucht, den Fußgänger zu reanimieren. Doch für den 71-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. 

Am Auto des 43-Jährigen entstand zudem ein Totalschaden. Der Autofahrer und der Hund des Unfallopfers blieben unverletzt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tödlicher Verkehrsunfall: Auto erfasst in Holdorf Fußgänger - OM online