Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tanklaster droht zu kippen

Um Platz für einen Rettungswagen zu machen: Ein Lkw ist am Dienstag auf die aufgeweichte Berme gefahren. Die "Alte Bundesstraße" zwischen Westeremstek und Emstek ist seit 8 Uhr voll gesperrt.

Artikel teilen:
Foto: Vorwerk

Foto: Vorwerk

In den Straßengraben zu kippen drohte am Dienstag ein Tanklastzug, der für ein Unternehmen aus Schneiderkrug unterwegs war. Der 32-Jährige Mann befuhr die "Alte Bundesstraße" zwischen Cloppenburg und Emstek, als sich ein Rettungswagen im Einsatz von hinten näherte.

Platz gemacht für einen Rettungswagen

Um Platz zu machen, fuhr er möglichst weit nach rechts und geriet dabei auf die aufgeweichte Berme. Es gelang dem Fahrer nicht, den Lastwagen wieder auf die Straße zurückzusteuern und er kippte bedrohlich zur Seite.  

Die Feuerwehr aus Emstek wurde alarmiert und sicherte den beladenen Tankwagen mit einem Drahtseil, das an einem mit Erde beladenen Kipper eines Emsteker Unternehmens sowie an einem Feuerwehrfahrzeug befestigt war.

THW pumpt Kraftstoff ab

Das Technische Hilfswerk wurde ebenfalls alarmiert, damit die Ladung aus dem Tank gepumpt werden konnte, bevor der Lkw wieder auf die Straße gezogen wurde. Die Straße war dafür weiterhin bis zur Mittagszeit gesperrt. 

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tanklaster droht zu kippen - OM online