Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sporthalle Mühlen bekommt neues Dach

Die Gemeinde Steinfeld setzt an der Einrichtung verschiedene Projekte um. So darf sich Grün-Weiß Mühlen auf einen Aufenthaltsraum freuen.

Artikel teilen:
Die CDU-Fraktion im Steinfelder Gemeinderat informierte sich vor Ort über die anstehende Dachsanierung an der Sporthalle in Mühlen. Erster Gemeinderat Oliver Netzband gab Auskunft über die Arbeiten. Foto: Timphaus

Die CDU-Fraktion im Steinfelder Gemeinderat informierte sich vor Ort über die anstehende Dachsanierung an der Sporthalle in Mühlen. Erster Gemeinderat Oliver Netzband gab Auskunft über die Arbeiten. Foto: Timphaus

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres haben Gerüstbauer die Sporthalle in Mühlen hinter hohen Aufbauten versteckt. Ab Montag (14. September) ist die Sportstätte einige Wochen für den Schul- und Vereinssport gesperrt. Der Grund: Die Gemeinde lässt das Dach sanieren und setzt parallel noch weitere Projekte um.

In der Vergangenheit war bei starken Schauern immer wieder Wasser in die Halle eingedrungen. Es bestand dringender Handlungsbedarf. Eine Ursache für den abgängigen Zustand lag mutmaßlich in der Installation der Photovoltaik-Anlage. Aus diesem Grund entschloss sich die Gemeinde Steinfeld, die Dachfläche zu erneuern und zeitgleich eine energetische Sanierung vorzunehmen. Der politische Beschluss fiel im April.

Die Architektengemeinschaft PBA aus Vechta hat das Sanierungskonzept erarbeitet. Dieses sieht einen Abbruch des Mansarddachs, die Entsorgung der alten Mineralwolle, das Einbringen einer Windbremse und von Mineralwolle, eine Vollschalung mit Folienabdichtung sowie das abschließende Verkleiden der Giebel und oberen Wandflächen mit Wandtafeln vor.

Halle und Schule werden an das Nahwärmenetz angeschlossen

Doch damit ist es nicht getan. Parallel dazu sollen die St.-Antonius-Schule und die Sporthalle an die Nahwärmeversorgung der Biogas Mühlen GmbH angeschlossen werden. Um den Brandschutz zu verbessern, werden im Treppenhaus der Halle neue Türen für einen rauchdichten Verschluss installiert. Außerdem erhält die Tribüne einen weiteren Fluchtweg über eine Treppe mit neuer Ausgangstür.

Ebenfalls erfüllt sich der Wunsch des Sportvereins Grün-Weiß Mühlen nach einem Aufenthaltsraum. Vorgesehen ist ein ebenerdiger Anbau in einer Größe von 58 Quadratmetern zwischen der Sporthalle und der Grundschule.

"Ein Großteil der Gewerke ist bereits vergeben."Oliver Netzband, Erster Gemeinderat der Gemeinde Steinfeld

Die Kosten belaufen sich nach Angaben des Ersten Gemeinderates Oliver Netzband auf insgesamt etwa 954. 000 Euro. Diese teilen sich wie folgt auf: Die Dachsanierung schlägt mit circa 694 .500 Euro zu Buche, der Anbau für den Aufenthaltsraum kostet 225. 000 Euro. Weitere 34.500 Euro werden für den Anteil der St.-Antonius-Schule an der Nahwärme fällig. „Ein Großteil der Gewerke ist bereits vergeben“, sagt Netzband.

Weiter teilt er mit, dass die Gemeinde für die energetische Sanierung der Sporthalle vom Land Niedersachsen einen Förderbescheid in Höhe von 158 .977 Euro erhalten hat.

Dachsanierung dauert bis Mitte Dezember

Im Detail dauert die Dachsanierung – je nach Witterung – voraussichtlich bis zur 50. Kalenderwoche (7. bis 11. Dezember). Anschließend folgt der Anbau des Gemeinschaftsraumes, der im Juni des kommenden Jahres abgeschlossen sein soll.

Das hat Folgen für den Vereins- und Schulsport. Laut Netzband habe sich die Gemeinde eng mit den beiden Sportvereinen Grün-Weiß Mühlen und Falke Steinfeld wegen der Sperrung abgestimmt. Mit den Stadtverwaltungen in Damme und Lohne sowie dem Landkreis wurden laut dem Ersten Gemeinderat „einige Hallenzeiten“ ausgehandelt. „Das war mehr als erwartet“, sagt er. So habe ein Großteil des Ausfalls aufgefangen werden können.

CDU-Fraktion informiert sich über Projekte

Die CDU-Fraktion informierte sich am Montag vor Ort über die Projekte. Zur Hallensperrung sagte CDU-Ratsherr Roland Bünnemeyer: „Das müssen wir in Kauf nehmen.“ Auch wenn viel Fahrerei und Organisation damit verbunden sei, gab er zu. „Wir mussten etwas machen“, konstatierte Fraktionskollege Peter Harpenau. „Anschließend haben wir aber hoffentlich für die kommenden 40 Jahre Ruhe.“

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hubert Pille kündigte an, dass sich die Politik voraussichtlich schon bei den Haushaltsberatungen für das kommende Jahr auch mit einer Dachsanierung an der Steinfelder Sporthalle beschäftigen müsse. „Dann kommt auch das Thema Brandschutz auf uns zu.“

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sporthalle Mühlen bekommt neues Dach - OM online