Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Soll die Liebfrauenschule dem neuen Zentralklinikum weichen?

Ein Schreiben an die Eltern legt diese Planungen in Vechta offen. Einen Alternativstandort für das neue Krankenhaus gibt es aber auch in Lohne.

Artikel teilen:
Der jetzige Standort des Ulf (rechts) in Vechta könnte zugunsten einer Krankenhauserweiterung verlagert werden. Foto: M. Niehues

Der jetzige Standort des Ulf (rechts) in Vechta könnte zugunsten einer Krankenhauserweiterung verlagert werden. Foto: M. Niehues

Ein aktueller Rundbrief der Vechtaer Liebfrauenschule (Ulf) sorgt nicht nur bei den Eltern für Irritationen. Demnach wird geprüft, ob der Standort der Schule zugunsten einer Erweiterung des Marienhospitals aufgegeben wird. Auf dem gesamten Gelände – am Moorbach, mitten in der Kreisstadt – könnte auf diese Weise das angestrebte neue Zentralklinikum entstehen. Sollte es zum Bau der Klinik kommen, heißt es in dem Schreiben, sei eine Verlagerung der Schule an einen neuen Standort notwendig. Welcher das sein könnte, sagt der Schulträger nicht. Stattdessen teilt die Geschäftsführung mit: "Die Liebfrauenschule Vechta gGmbH wird eine Diskussion für die Standortsuche des Zentralklinikums konstruktiv und offen begleiten."

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Soll die Liebfrauenschule dem neuen Zentralklinikum weichen? - OM online