Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Oberschule Goldenstedt: "Die Welt wartet" auf diese Abschlussschüler

61 Schülerinnen und Schüler verlassen die Marienschule in Goldenstedt. Zum Abschied gab es von den Lehrerinnen und Lehrern einen Konfetti-Regen sowie eine letzte Quiz-Runde.

Artikel teilen:
Mit Konfetti verabschiedeten die Lehrerinnen und Lehrer der Marienschule Goldenstedt ihre Abschlussschülerinnen und -schüler. Foto: C. Meyer

Mit Konfetti verabschiedeten die Lehrerinnen und Lehrer der Marienschule Goldenstedt ihre Abschlussschülerinnen und -schüler. Foto: C. Meyer

„Die Welt wartet“, ist das Motto der diesjährigen Schulentlassfeier der Marienschule Goldenstedt. Beim Abschlussstreich hatten die Abschlussschülerinnen und -schüler es vor wenigen Wochen mit Luftballons, Konfettikanonen, Musik und Tanz richtig krachen lassen – der Videobeweis wurde am Freitagvormittag während der Entlassfeier in der Turnhalle gezeigt. Die Lehrerinnen und Lehrer taten es den Abschlussschülern schließlich gleich: Sie zündeten zum Abschied Konfettikanonen und ließen bunte Papierschnipsel auf die jungen Frauen und Männer herunterregnen.

Zuvor haben die insgesamt 61 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse erhalten. 14 verlassen die Oberschule mit einem Realschulabschluss, 21 von ihnen mit einem erweiterten Sekundarabschluss. Beruflich geht es für 23 Schülerinnen und Schüler in eine Ausbildung, 38 von ihnen besuchen eine weiterführende Schule, wie Konrektor Benjamin Gräwert wissen ließ. Gräwert sprang spontan für den kurzfristig erkrankten Schulleiter Axel Krämer ein und hielt die von Krämer vorbereitete Rede.

Um seine Worte zu unterstreichen, hatte Gräwert einen Anker eines Segelboots dabei. Es sei gut, jemanden zu haben, bei dem man Halt finde, der verhindere, dass man vom Kurs abkomme, sagte er, und ergänzte seine Glückwünsche zum Abschluss mit dem Wunsch, dass die Schülerinnen und Schüler jemanden haben, „der euch wie ein Anker auf Kurs hält“. Passend dazu erhielten die Abschlussschülerinnen und -schüler einen Anker in Form eines Schlüsselanhängers zu ihrem Zeugnis.

Die Besten ihrer Klassen: Johanna Pahl (10a, von links), Erijona Gashi (10b) sowie Lena Brandt (10c). Foto: C. MeyerDie Besten ihrer Klassen: Johanna Pahl (10a, von links), Erijona Gashi (10b) sowie Lena Brandt (10c). Foto: C. Meyer

Die Jahrgangsbesten Johanna Pahl, Erijona Gashi, Lena Brandt sowie Simon Stachowitz wurden feierlich geehrt und auch Lutz Windhorst wurde für sein außerordentliches Engagement im Naturschutz hervorgehoben.

Erijona Gashi, Schülervertreterin und selbst Abschlussschülerin, hielt eine Dankesrede und erinnerte sich an gemeinsame Ausflüge und Klassenfahrten. In ihrer Rede zitierte die Schülerin Winnie Pooh mit den Worten „Wie glücklich ich bin, etwas zu haben, das einen Abschied so schwer macht. Manchmal sind es die kleinen Dinge, welche den meisten Platz in deinem Herzen einnehmen.“ Zum Ende ihrer Rede bedankte sich Erijona bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die die Abschlussschülerinnen und -schüler auf ihrem Weg begleitet haben.

Neben Grußworten von Bürgermeister Alfred Kuhlmann sowie den Klassenlehrerinnen Monika Gausmann, Karla Timm und Annette Cromme wurde das Programm aufgelockert von einem Liedbeitrag der Fünftklässler sowie einem Theaterstück von einigen Siebtklässlern. Zum Ende der Feierstunde spielten die Klassenleitungen mit ihren Abschlussschülerinnen und -schülern ein letztes Mal die Quiz-App „Kahoot“, die gerne in den Klassen zum Spielen und Lernen genutzt wurde.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Oberschule Goldenstedt: "Die Welt wartet" auf diese Abschlussschüler - OM online