Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nils Krolage regiert die Dammer St.-Viktor-Schützen

Das war in gewisser Weise wieder ein denkwürdiges Schützenfest. Erstmals proklamierte der neue Brudermeister Andreas Kramer den König. Und die scheidende Majestät fehlte wegen Corona.

Artikel teilen:
Herrscher und Hofstaat auf Zeit: Im Blickfeld standen bei der Proklamation (vorne, von links) Hannah Temmelmann und Hagen Pundt, Uwe und Ausra Müller, Kristin, Mika und Nils Krolage, Christoph Schmitz sowie Angelika und Mario Knebel. Foto: Lammert

Herrscher und Hofstaat auf Zeit: Im Blickfeld standen bei der Proklamation (vorne, von links) Hannah Temmelmann und Hagen Pundt, Uwe und Ausra Müller, Kristin, Mika und Nils Krolage, Christoph Schmitz sowie Angelika und Mario Knebel. Foto: Lammert

Machtwechsel bei der Schützenbruderschaft St. Viktor Rottinghausen, das allerdings ohne den bis dahin noch amtierenden Regenten Frank Bußmann: Während er wegen einer Corona-Erkrankung dem Ossenbecker Schützenplatz auch am Montagabend fern bleiben musste, haben Nils Krolage von der Kompanie Greven-Hinnenkamp und Kristin Krolage den Königsthron übernommen.

Der neue Brudermeister Andreas Kramer proklamierte beide im Beisein vieler Schützen und zahlreicher Ehrengäste auf dem Schützenplatz in der Dammer Bauerschaft Ossenbeck. Die Adjutantenpaare sind Uwe und Ausra Müller, Hagen Pundt und Hannah Temmelmann, Christoph Schmitz und Jasmin Kossen sowie Mario und Angelika Knebel.

Zum Hofstaat des neuen Majestätenpaares gehören Clemens und Maria Krolage, Marcel und Nina Herzog, Markus Jochem und Lena Krolage, Markus Heine und Elisabeth Krolage, Heinz und Martina Flerlage, Ronny und Carolin Markus, Thomas und Marlies Markus, Ralf und Melanie Brinkmann, Bernard Pundt, Reinhard und Hanna Imsieke, Steffen Rieck, Henrik Wübker, Lars Meyer sowie Markus und Nadine Himmelreich.

Sebastian Graw springt für erkrankten König ein

Für den scheidenden König war Sebastian Graw als Vize-König eingesprungen. Er hatte bei beim Schützenfest 2019 die Krone vom hölzernen Adler abgeschossen und damit automatisch das Amt übernommen. Zusammen mit Julia Schnittker vertrat er das Königspaar würdig.

Er dankte bei seiner kurzen, aber prägnanten Rede dem Hofstaat Frank Bußmanns, "der diese verrückte Aktion mitgemacht hatte". Auf jeden Fall dürfte ihm, das stellte Brudermeister Kramer fest, dieses Schützenfest lange in Erinnerung bleiben.

" Es hat viel Spaß gemacht."Andreas Kramer

Andreas Kramer selbst dankte dem scheidenden König und dessen Hofstaat ebenfalls. "Es hat viel Spaß gemacht." Und doch stünden die Zeichen auf Abschied, weil am Sonntag beim Königsschießen der Rumpf des Adlers um 19.45 nach einem gezielten Schuss Nils Krolages zu Boden gefallen sei. Das Nachsehen hatten die beiden Mitbewerber. Es sei, resümierte der Brudermeister, ein toller Wettkampf gewesen. Jeder der Schützen habe König werden wollen.

Zwar nicht den Rumpf des Adlers, dafür aber dessen Insignien hatten sich im Vorfeld des Königsschießens am Sonntag 5 Schützen gesichert. Die Krone fiel an Christian Osterhues-Pellenwessel (Kompanie Neuenwalde-Osssenbeck), das Zepter an Kristin Krolage (Greven-Hinnenkamp), der Reichsapfel an Daniel Düvel (Damme-West), der linke Flügel an Bernhard Wehmhoff (Rottinghausen) und der rechte Flügel an Stefan Meyer (Clemens-August-Dorf 1).

Neuer Kaiser freut sich riesig über seinen Titel

Großer Jubel herrschte auch bei Ex-König Bernard kl. Hackmann (Sierhausen). Er setzte sich beim Kaiserschießen gegen seine 21-köpfige Konkurrenz durch. Die Freude beim Sierhausener sei riesig gewesen, berichteten Augenzeugen. Den Jugendprinz-Titel erschoss sich Stina Vullbrock (Greven-Hinnenkamp).

Beim Preisschießen siegte André kl. Kruthaup (Sierhausen) vor Heinrich Rießelmann (Damme-West), Conny kl. Pienin (Rottinghausen), Lutz Kramer (Neuenwalde-Ossenbeck) und Tom Jeck (Clemens-August-Dorf I).

Treffsicher: Über ihre gewonnenen Pokale freuten sich (von links) Tino Globisch, Christian kl. Kruthaus und Bernard Punte. Foto: LammertTreffsicher: Über ihre gewonnenen Pokale freuten sich (von links) Tino Globisch, Christian kl. Kruthaus und Bernard Punte. Foto: Lammert

Bei den 3 verschiedenen Pokalschießwettbewerben gewannen folgende Schützen: den Pokal der Schützenbruderschaft Tino Globisch (Rottinghausen), den Königspokal Christian kl. Kruthaup (Sierhausen) und den Offizierspokal Bernard Punte (Clemens-August-Dorf 2).

Ein Geschenk hatte der Brudermeister für den stellvertretenden Landrat Gerd Muhle. Während seiner 15 Jahre als Bürgermeister habe er die Schützenvereine immer unterstützt. Dafür erhielt er als Zeichen des Dankes einen Gutschein.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nils Krolage regiert die Dammer St.-Viktor-Schützen - OM online