Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nikolaus will sein Buch gegen ein Tablet tauschen

Sehr persönliche Ansichten – immer dieselben 10 Fragen. Dieses Mal: Der Nikolaus. Er will die Welt zu einem besseren Ort machen.

Artikel teilen:
Freut sich auf den 6. Dezember: Wenn Familien ihm ein Lied singen, geht dem Nikolaus das Herz auf. Foto: Stix

Freut sich auf den 6. Dezember: Wenn Familien ihm ein Lied singen, geht dem Nikolaus das Herz auf. Foto: Stix

Und? Wie ging es in letzter Zeit?
Eine gute Frage in meinem Alter. Irgendetwas zwickt und zwackt ja immer. Aber wie gesagt: Ich bin ja ein alter Mann, dementsprechend ganz gut. Wenn ich mir natürlich so ansehe, was im letzten Jahr in der Welt passiert ist, dann kann man schon ein wenig die Hoffnung verlieren. Aber ich bin auch überzeugt: Es wird wieder besser werden.

Was haben Sie sich einmal so richtig gegönnt?
Jedes Jahr, nachdem ich die Kinder besucht habe, gönne ich mir mit den Engelchen und dem Knecht Ruprecht die Nikolaus-Wellness Oase. Ganz entspannt in die Weihrauch-Dampfsauna, eine schöne Massage und anschließend einen schönen Punsch mit Koriander-Lebkuchen. Ganz wichtig ist dann auch eine gute Bartpflege beim Barbier. Dann bin ich fast schon wieder bereit für das nächste Jahr.

Wenn Sie König von Deutschland wären: Was gehört als Erstes abgeschafft?
Dass mein Fahrzeug, mit dem ich am 6. Dezember unterwegs bin, Knöllchen bekommt. Das muss doch nicht sein. Hier kann doch mal eine Ausnahmeregelung geschaffen werden, schließlich bin ich ja nur einmal im Jahr unterwegs, und das ja auch noch im Namen des Herren und für die Kinder.

Welchen Traum werden Sie sich als Nächstes erfüllen (können)?
Auch bei uns schreitet die Digitalisierung voran. Mein schweres Buch, in dem meine Engelchen im vergangenen Jahr alles über die von mir besuchten Kinder aufschreiben, kann ich hoffentlich bald gegen ein Tablet austauschen. Das schont auch den Rücken.

Was tun Sie am liebsten?
Na was wohl: nette und artige Kinder besuchen und beschenken. Wenn die ganze Familie ein Nikolauslied singt oder die Kinder einen schönen Vers aufsagen, da geht einem das Herz auf. Und der Glanz in den Kinderaugen, wenn es die Geschenke gibt – das ist durch nichts zu ersetzen. Und ganz wichtig: Es geht nicht darum, möglichst viel zu schenken, sondern mit Herz, Verstand und Liebe.

Welche Eigenschaften mögen Sie an sich selbst und welche nicht?
Immer wieder und immer noch an das Gute im Menschen zu glauben, zeichnet mich aus. Soll ich wirklich auch schlechte Eigenschaften verraten? Na gut: Abends schlafe ich immer ganz schnell vor dem Fernseher ein. Ein paarmal hätte ich schon fast den Nikolausabend verschlafen, wenn Knecht Ruprecht mich nicht geweckt hätte …

Welche TV-Sendung mögen Sie am liebsten?
Kochsendungen. Man sieht es mir aber gar nicht an, oder?

Mit wem würden Sie sich gerne einmal treffen?
Mit dem Christkind. Das wäre sicher mal ein interessanter und spannender Gedankenaustausch. Schließlich beschenken wir beide ja gerne Menschen.

Was würden Sie gerne einmal wieder essen?
Ich werde so gut versorgt – da bleiben keine Wünsche offen …

Welches Thema in den lokalen Medien hat sie am meisten beschäftigt?
Jedes Jahr aufs Neue die Malaktion der Kinder zur Weihnachtsausgabe. Ich freue mich sehr auf diese wunderschönen Bilder. Und auch das MT-Friedensbett ist wirklich wunderbar. Es ist genau das, wofür ich stehe und was ich erreichen möchte: Dass wir aufeinander aufpassen und versuchen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.


Zur Person:

  • Nikolaus von Myra ist einer der bekanntesten Heiligen der Ostkirchen und der lateinischen Kirche.
  • Im Hauptberuf war er im 4. Jahrhundert Bischof von Myra in der kleinasiatischen Region Lykien. Heute wird er in erster Linie am 6. Dezember weltweit in vielen Wohnzimmern gesichtet.
  • Als Familie sieht er seine Engelchen und Knecht Rupprecht.
  • Seine Hobbys sind gemeinsames Singen mit seinen Engelchen und die Rentierzucht. Das hat er sich von einem Kollegen aus dem Ausland abgeschaut.
  • Im Ehrenamt ist Nikolaus Mitglied im himmlischen Adventskomitee.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nikolaus will sein Buch gegen ein Tablet tauschen - OM online