Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neuer Bouleplatz in Harkebrügge steht vor der offiziellen Eröffnung

Der Platz soll zur geselligen Zusammenkunft einladen. Das Vorhaben wurde von vielen Vereinen aus der Region unterstützt.

Artikel teilen:
Am Heimathaus: Die Dörpputzer und Hans Eveslage (3. von links) warfen die ersten Kugeln auf der Boulebahn. Foto: C.Passmann

Am Heimathaus: Die Dörpputzer und Hans Eveslage (3. von links) warfen die ersten Kugeln auf der Boulebahn. Foto: C.Passmann

Mitten im Ortskern beim Heimathaus im Schatten der Pfarrkirche St. Marien ist innerhalb nur weniger Wochen ein Bouleplatz in Harkebrügge errichtet worden. Ideengeber für das Projekt war die Seniorengemeinschaft (SG) Harkebrügge.

„Wir wollten einen Platz für eine gesellige Zusammenkunft schaffen“, sagt Elfriede Bretgeld von den Senioren. „Jeder kann hier jetzt spielen. Einen offiziellen Eröffnungstermin wird es aber noch geben.“ Für Boule müsse man auch nicht viel können. Es gehe nicht um den Wettbewerb. Errichtet wurde die Boulebahn quasi in Rekordzeit, wie Hans Eveslage, Vorsitzender der Bürgerstiftung „Dorfgemeinschaft Harkebrügge“, erzählt. Das Heimathaus wird durch die Bürgerstiftung finanziert, in der neben der Bürgerinitiative (BI) auch die örtliche Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und das Dorfarchiv zu Hause sind. Nachdem die Idee zum Bau der Spielstätte auf fruchtbaren Boden gefallen war, hatten die Arbeiten schnell begonnen.

Offizielle Eröffnung ist ebenfalls noch in Planung

„Wir von der BI haben sofort das Grundstück bei unserem Heimathaus für die Boulebahn zur Verfügung gestellt und natürlich auch den Bau unterstützt“, sagt der Ehrenlandrat des Kreises Cloppenburg. Errichtet haben den neuen Bouleplatz die Harkebrügger Dörpputzer – eine Truppe, die alle 14 Tage rund um den Kirchturm, das Pfarrheim und das Heimathaus für Sauberkeit sorgt. „Alle haben ehrenamtlich mit angepackt“, freut sich Eveslage.

Für die Materialbeschaffung gab es von der Stiftung der Landessparkasse zu Oldenburg eine Spende von 3000 Euro. Die Bürgerstiftung Harkebrügge erhielt von der EWE-Stiftung einen weiteren Betrag von 5000 Euro. Damit sollen am Heimathaus weitere Spielmöglichkeiten für die Senioren geschaffen werden. Ein Teil des Geldes fließe zudem in die Digitalisierung des Dorfarchivs. „Wir von der Bürgerstiftung spenden noch ein Sport- beziehungsweise Spielgerät für die Senioren und hoffen auf weitere Spenden für Turngeräte“, so der Stiftungsvorsitzende. „Der Platz ist mitten im Ortsleben, hoffentlich bleiben viele stehen und spielen einfach mit.“

Er freue sich, dass sich für dieses Projekt die Dörpputzer zur Verfügung gestellt haben. Im Frühjahr soll es – wenn möglich – noch eine offizielle Einweihung geben. „Boule ist ein hochinteressantes Spiel“, betont Eveslage. Boule sei ein sehr abwechslungsreicher Sport, der von allen Generationen betrieben werden könne. Deshalb hoffe er auch, „dass der Platz gut angenommen wird“. Was fehlt, sind drei Sitzbänke. Aber die werden in den nächsten Wochen noch aufgestellt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neuer Bouleplatz in Harkebrügge steht vor der offiziellen Eröffnung - OM online