Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nach Flucht vor der Polizei in Essen drückt das Gericht kein Auge mehr zu

Die Liste der Anklagepunkte war lang, einiges wurde fallengelassen. Aber: Weil der 36-Jährige in einem Punkt offenkundig uneinsichtig ist, konnte es keine Bewährung mehr geben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Drogenbesitzes hat das Cloppenburger Amtsgericht einen 36 -Jährigen aus Quakenbrück zu 10 Monaten Gefängnis verurteilt. Der Angeklagte wurde in Essen von der Polizei kontrolliert. Und dabei kam einiges zusammen: Der Angeklagte war betrunken, hatte keine Fahrerlaubnis, hatte Drogen und Waffen im Auto und ein falsches Kennzeichen am Pkw.

Zunächst ging die Anklage davon aus, dass der Angeklagte in Essen mit Rauschgift handelt. Das ließ so sich aber so nicht feststellen – dafür waren die Mengen der Drogen, die er bei sich hatte, zu gering. Auch die Schreckschusspistole und ein Einhandmesser, die im Kofferraum des Fahrzeugs lagen, spielten am Ende keine Rolle mehr. Ein entsprechendes Verfahren (Verstoß gegen das Waffengesetz) wurde in Hinblick auf die anderen Verfahren eingestellt.

Es blieben aber noch die Trunkenheitsfahrt, der Drogenbesitz und vor allem das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gerade die letzte Tat wog schwer. Denn der Angeklagte ist wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis mehrfach einschlägig vorbestraft. 2019 und 2020 ist er schon wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden – kam aber noch mit Bewährungsstrafen davon. Er ahnte wohl nichts Gutes, als er in Essen von der Polizei kontrolliert werden sollte. Zunächst gelang dem 36-Jährigen noch die Flucht vor der Polizei, doch die Beamten konnten ihn wenig später stellen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nach Flucht vor der Polizei in Essen drückt das Gericht kein Auge mehr zu - OM online