Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mühler Schützen feiern furiose Wiedergeburt ihres Festes

Das neue Königspaar Oskar Wegener und Gaby Schlarmann hat am Montag unter großem Jubel des Schützenvolkes den Thron bestiegen. Die Proklamation übernahm Schützenpräsident Reinhard Böckmann.

Artikel teilen:
Endlich wieder Schützenfest! Der neue Thron mit dem Königspaar Oskar Wegener und Gaby Schlarmann. Foto: Timphaus

Endlich wieder Schützenfest! Der neue Thron mit dem Königspaar Oskar Wegener und Gaby Schlarmann. Foto: Timphaus

Keine Spur von Sand im Getriebe: Die Mühler Schützen haben nach der Corona-Zwangspause einen furiosen Restart ihres Festes hingelegt. Ganz besondere Momente erlebte dabei Oskar Wegener. Das Mitglied der III. Kompanie hatte sich in einem spannenden Stechen gegen Jochen Westermann durchgesetzt und damit die Königswürde errungen.

Am Montag bestieg der 64-Jährige gemeinsam mit seiner Königin Gaby Schlarmann den Thron. Zum Hofstaat 2022/23 gehören weiter: Bernd und Gitte Stromann, Matthias Kühling und Tanja Göwert, Felix und Christina Brockhage, Matthias und Kerstin Honkomp, Christoph und Katharina Thöle, Jürgen und Marita von Wahlde sowie Jörg und Elke Prues.

Reinhard Böckmann, Präsident des Schützenvereins Mühlen, nahm die Proklamation vor. Er erinnerte eingangs an die vergangenen 2 Jahre, in denen nach dem grandiosen Jubelschützenfest 2019 keine Feiern möglich waren. "Deutschland im Dauer-Lockdown", beschrieb er die Zeit der Corona-Pandemie.

Alte Regenten waren nie amtsmüde

Zur "Wiedergeburt des Schützenfestes" habe nun alles gepasst, so der Schützenpräsident. Er dankte den scheidenden Regenten Ralf und Ira Böckenstette. Angesichts von fast 1100 Tagen als Königspaar konstatierte er: "Ihr wart nie amtsmüde." Zur Erinnerung erhielt Ralf Böckenstette den Königsorden.

Die Königskette und das Diadem, die Insignien der Macht, gingen weiter – an Oskar Wegener, dem "Herrscher von Speis und Trank", und Gaby Schlarmann, der "Gräfin aus Holdorf". Böckmann berichtete, dass es schon immer Wegeners Wunsch gewesen sei, Schützenkönig von Mühlen und Kroge-Ehrendorf zu werden. "Gestern sagte er zu mir: Reinhard, ich habe meine Prinzessin gefunden. Jetzt ist es an der Zeit. Jetzt mache ich sie zur Königin." Es hat geklappt.

Neuer Festwirt meistert Premiere bravourös

Der Name "Oskar", informierte Böckmann, bedeutet "Speer Gottes". Zusammen mit "Gaby/Gabriele", was "Gottes Heldin" bedeute, ergebe dies die perfekte Kombination, frohlockte der Mühler Präsident.

Wegener hatte am Sonntag gegen vier weitere Königsanwärter die Oberhand behalten. Er stellte seine Thron-Mitglieder vor und sagte in seiner Ansprache: "Ich freue mich auf ein geiles Jahr." Zuvor verkündete er, dass er das Amt mit Stolz und Respekt antreten werde.

Böckmann wünschte den neuen Majestäten viel Freude während ihrer Amtszeit. Der Schützenverein und vor allem die III. Kompanie werde die Regenten nach Kräften unterstützen, versprach der Präsident. Einen besonderen Dank richtete Böckmann an den neuen Festwirt Jochen Fangmann (Fangmann Event), der seine Premiere bravourös gemeistert habe.

Das Mühler Schützenfest endete mit einem großen Festball. Die ausgelassene Feier mit der Showband "Max" ging bis in die frühen Morgenstunden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mühler Schützen feiern furiose Wiedergeburt ihres Festes - OM online