Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit 16 Stundenkilometern durch den Landkreis Vechta tuckern

Die Treckerfreunde Lohne organisierten die Ausfahrt für den Porsche-Diesel Club Europa - Region Weser-Ems. Die Passanten staunten, als 25 Traktoren durch Vechtas Innenstadt fuhren.

Artikel teilen:
Treckerfreund: Helmut Kohake steht den Treckerfreunden Lohne vor und ist begeisterter Oldtimer-Fan. Fotos: Hahn

Treckerfreund: Helmut Kohake steht den Treckerfreunden Lohne vor und ist begeisterter Oldtimer-Fan. Fotos: Hahn

"Porsche hat von 1957 bis 1963 circa 120.000 Trecker hergestellt." Das erklärte Johannes Pleyter, Vorsteher des Porsche-Diesel Club Europa Region Weser-Ems. 25 von den diesen karminroten Oldtimern waren am Samstag im Landkreis Vechta zu bestaunen. Die Treckerfreunde Lohne hatten ihre alljährliche Ausfahrt des Freundeskreises durch den Landkreis Vechta organisiert.

Von Lohne ging es für die rund 45 Teilnehmer über Krimpenfort nach Hagen, um bei Volvo Ellers Oldtimer zu besichtigen. Von dort aus ging es mit maximal 16 bis 17 Kilometer pro Stunde weiter nach Goldenstedt zum Haus im Moor. Dort konnten die Treckerfreunde aus der Region sich stärken, um im Anschluss mit der Moorbahn zu fahren. Auf dem Weg zum Stoppelmarkt, wo es Kaffee und Kuchen gab, ging es für die roten Schönheiten durch Vechtas Innenstadt. Zurück in Lohne hatten die Trecker über 50 Kilometer zurückgelegt.

"Wir sind eine große Familie, weil wir uns ein Hobby teilen."Johannes Pleyter, Vorsitzender Porsche-Diesel Club Europa – Region Weser-Ems

Die um die 60 Jahre alten Maschinen sind oft Scheunenfunde, erzählte Helmut Kohake, Vorsitzender der Treckerfreunde. Auch durch Hörensagen oder das Internet kommen die Hobby-Schrauber an die seltenen Trecker. „Die sehen erstmal aus wie Schrott“, erklärte Kohake. Als soziales Projekt werden die alten Traktoren an Brennpunktschulen und Behindertenwerkstätten aufgearbeitet. Kohake konnte 2010 durch einen Kontakt in Lohne die Zusammenarbeit mit der Paul-Moor-Schule für geistige Entwicklung in Bersenbrück organisieren. Alle drei Jahre sei ein Projekt fertig. „Die zerlegen die Maschinen bis ins kleinste Detail.“

Teilen sich ein Hobby: Wir sind eine große Familie“, sagte Johannes Pleyter über die 45 Teilnehmenden aus ganz Deutschland bei der Ausfahrt durch den Landkreis Vechta. Foto: HahnTeilen sich ein Hobby: „Wir sind eine große Familie“, sagte Johannes Pleyter über die 45 Teilnehmenden aus ganz Deutschland bei der Ausfahrt durch den Landkreis Vechta. Foto: Hahn

Für die diesjährige Ausfahrt waren Treckerfreunde aus ganz Deutschland angereist, die weiteste Entfernung war Stuttgart. Aber auch vom Niederrhein, aus Bremen und Bremerhaven waren Oldtimer-Fans dabei. „Wir sind eine große Familie, weil wir uns ein Hobby teilen“, sagte Pleyter. Der Porsche-Diesel Club Europa zähle rund 750 Mitglieder, 40 davon in der Region Weser-Ems. Lohnes Treckerfreunde haben 25 Mitglieder.

Alte Porsche-Traktoren sind nach Aufarbeitung nicht sonderlich arbeitsintensiv

Diese spenden regelmäßig für soziale Projekte, berichtete Kohake. Die größte Aktion des Vereins sei eine Spende von fast 43.000 Euro für das Kinderhospiz in Skye gewesen, dafür seien einige Trecker-Besitzer bis nach Polen getuckert. Und auch die aktuelle Fahrt nahm der Verein als Anlass für eine Spende: 3000 Euro erhalte die Familie Mahmud, um sich ein behindertengerechtes Fahrzeug anzuschaffen.

Der Porsche-Diesel Club, zu dem sich die Lohner Treckerfreunde verbunden fühlen, veranstaltet alle zwei Monate einen Stammtisch in Uplengen und einmal im Jahr einen großen Schraubertag an wechselnden Orten. „Dann wird einmal alles durchforstet. Erst machen wir die Analyse und dann die Problemlösung“, berichtete Pleyter. Aber die alten Porsche-Traktoren seien nicht sehr arbeitsintensiv, wenn sie erst einmal fertig gemacht worden sind. „Danach kommen eigentlich nur noch reine Wartungsarbeiten.“

Auf dem Weg ins Moor: Mit maximal 16 bis 17 Kilometer pro Stunde fuhr die Kolonne durch Goldenstedt.Auf dem Weg ins Moor: Mit maximal 16 bis 17 Kilometer pro Stunde fuhr die Kolonne durch Goldenstedt.

Alle Porsche-Traktoren sind an ihrer karminroten Farbe und elfenbeinfarbenden Felgen erkennbar

„Ein Zylinder Junior, zwei Zylinder Standard, drei Zylinder Super, vier Zylinder Master“, zählte Pleyter die Hauptserien von Porsche-Traktoren auf. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: die karminrote Farbe und Felgen in elfenbeinfarben.

Die Tagestour war nicht die erste Ausfahrt, die von den Lohner Treckerfreunden organisiert worden ist, auch rund um den Dümmer seien die roten Traktoren bereits gefahren. Der Ausrichter wechsele jedoch, auch in Ostfriesland, Jever oder Bad Zwischenahn sei bereits eine Tour unternommen worden. Egal wo – unbemerkt bleibe die Kolonne von roten Traktoren selten.

Auch am Samstag schauten viele Menschen aus dem Landkreis Vechta den tuckernden Traktoren zu. Gerade in der Innenstadt staunten die Passanten nicht schlecht, als rote Trecker die Straße füllten, kurz, nachdem die Christopher-Street-Day-Demonstranten durch Vechta gelaufen waren.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit 16 Stundenkilometern durch den Landkreis Vechta tuckern - OM online