Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohnes neuer "Hilfssheriff" tritt seinen Dienst an

The Hai Nguyen ist seit Oktober der neue Kaplan in Lohne. Es war ein langer Weg, bis er sich dazu entschieden hat, Geistlicher zu werden. Nguyen hat sein altes Leben komplett umgekrempelt.

Artikel teilen:
In seiner neuen Arbeitsstätte: The Hai Nguyen fühlt sich in Lohne bereits sehr wohl. Foto: Röben

In seiner neuen Arbeitsstätte: The Hai Nguyen fühlt sich in Lohne bereits sehr wohl. Foto: Röben

Seine große Leidenschaft galt dem Skateboarden. Er hatte den großen Traum, Profi zu werden und mit dem Skaten Geld zu verdienen. Er studierte Industriedesign, arbeitete bei einem Hersteller für Musikinstrumente und gestaltete dort seine eigenen Instrumente. Mittlerweile hat The Hai Nguyen einen anderen Weg eingeschlagen und ist als Geistlicher tätig. Seit Oktober ist Nguyen der neue Kaplan in der katholischen St.-Gertrud-Pfarrei in Lohne.

1977 wurde Nguyen in Vung Tau in Vietnam geboren. Im Alter von 4 Jahren flohen seine Eltern gemeinsam mit ihm nach Deutschland. Durch eine Hilfsorganisation fand seine Familie in Hildesheim eine neue Heimat. Dort wuchs Nguyen auf, ging zur Schule und kam auch bereits das erste Mal mit dem Priesteramt in Kontakt: Nach seinem Abitur besuchte er ein Priesterseminar, nach wenigen Tagen verließ er dieses allerdings. Die ganzen hohen Anforderungen der Kirche, die ein Leben als Geistlicher mit sich bringen, empfand er mit Anfang 20 befremdlich und gruselig. "So habe ich Gott warten lassen", erklärt Nguyen.

The Hai Nguyen krempelte sein Leben komplett um

Anstatt dessen studierte er Industriedesign in Hannover. Anschließend zog es ihn nach Bayern, wo er bei einem Hersteller von Musikinstrumenten Arbeit gefunden hat. Seine selbst entworfene Gitarre ist auch heute noch eine treue Begleiterin von Nguyen. 7 Jahre lang arbeitete er bei dem Unternehmen. Nguyen berichtet, dass es zu dieser Zeit auch mit seiner damaligen Freundin wunderbar gelaufen wäre und beide bereits gemeinsame Lebenspläne geschmiedet hätten. Richtig vollkommen fühlte er sich in diesem Leben allerdings nicht. "Der Ruf Gottes wurde immer lauter", erklärt er. Irgendwann konnte und wollte Nguyen diese Rufe nicht mehr ignorieren, sodass er sich dazu entschloss, sein Leben im Alter von 33 Jahren komplett umzukrempeln. Er begann im bayrischen Eichstätt ein Theologiestudium, mit dem Ziel, Priester zu werden. Diesmal war er sich seiner Sache sicher.

In den folgenden Jahren widmete er sich ganz seiner neuen Berufung. Nachdem er nach 5 Jahren sein Studium als Magister abschließen konnte, machte er ein 2-jähriges Pastoralpraktikum, ebenfalls in Eichstätt. Das Praktikum konnte er erfolgreich abschließen und erhielt nach insgesamt 7 Jahren Ausbildung 2019 seine Priesterweihe. 

Direkt im Anschluss daran folgte bereits seine erste Anstellung als Kaplan. Ein Kaplan dient dem Pfarrer als Helfer und unterstützt ihn bei seinen Tätigkeiten. "Im Grunde kann man da auch 'Hilfssheriff' sagen", sagt Nguyen schmunzelnd. Nach 3 Jahren als Kaplan im Bistum Eichstätt legte er seine 2. Dienstprüfung erfolgreich ab und wurde so offiziell Pfarrvikar. Da diese Bezeichnung in Norddeutschland nicht so verbreitet sei, trete er hier noch weiterhin als Kaplan auf. 

Zurück in der Heimatregion

Zurück in Niedersachsen fühlt sich Lohnes neuer Kaplan direkt heimisch. Er zeigt sich sehr froh darüber, dass seine spontane Anfrage ans Bistum Münster mit Erfolg gekrönt wurde. Die ersten Tage in der neuen Stadt hat er bereits genutzt, um sich mit einigen Leuten bekannt zu machen und um die Aufgabenverteilung zu koordinieren. Er freut sich besonders auf die Begegnungen mit den Gläubigen. Diese könnten sich auf ein paar Neuerungen in seinen Gottesdiensten freuen. "Man kann auf jeden Fall mit ein paar Überraschungen rechnen", sagt Nguyen und grinst verschmitzt. 

Was die Zukunft für ihn bereithält, könne er noch nicht sagen. "Das weiß nur der liebe Gott. Wo er mich braucht, sendet er mich hin", hält der Kaplan fest.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohnes neuer "Hilfssheriff" tritt seinen Dienst an - OM online