Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Liegt Deutschlands kürzester Radweg in Cloppenburg?

Fahrrad-Experte Michael Bertschik spottet über eine Pflaster-Stückelei auf 5 Metern. Allerdings kommt kaum Freude auf über den Superlativ.

Artikel teilen:
Foto: Kreke

Foto: Kreke

Der längste Radweg der Welt liegt im Norden. Mit über 6000 Kilometern gilt der Nordseeküstenradweg (North Sea Cycle Route) als die längste durchgehend beschilderte Radroute weltweit. Der kürzeste Radweg der Welt fehlt noch im Guinness-Buch der Rekorde. Cloppenburg hat gute Chancen, diese Lücke zu füllen, glaubt Michael Bertschik aus Cloppenburg.

5 Meter ist das winzige Stückchen am Industriezubringer in Emstekerfeld "lang", schätzt der Fahrrad-Fan, vielleicht auch 6. Das gepflasterte Fitzelchen zwischen einer gerade geschlossenen Pommes-Bude und einem Getreidesilo sei wahrscheinlich der kürzeste Radweg Deutschlands, vermutet der Sportler. Allerdings kommt kaum Freude auf über den Superlativ.

Stattdessen ärgert sich der örtliche Sprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs über das "Radweg-Hopping" an dieser Strecke: Nach dem Start am Alten Emsteker Weg endet der Weg schon nach 20 Metern, 100 Meter weiter folgen noch einmal zehn Meter und dann der rekordverdächtige Mini-Abschnitt. Er endet gleich nach der ausgeschilderten Auffahrt vor einer Parkbucht für Lastzüge.

Rauf und gleich wieder runter: Hinter dem Schild endet der Radweg ansatzlos vor einem langen Parkstreifen für Lkw. Foto: KrekeRauf und gleich wieder runter: Hinter dem Schild endet der Radweg ansatzlos vor einem langen Parkstreifen für Lkw. Foto: Kreke

Solch ein Hin und Her sei "so überflüssig wie ein Kropf", schimpfte Bertschik am Montagabend im Bau- und Verkehrsausschuss.

Der Fachbereichsleiter der Stadt unternahm gar nicht erst den Versuch, die Stückel-Strecke zu verteidigen. Die Lage sei "insgesamt etwas unglücklich", räumte Armin Nöh ein. Aber das "Hopping" hat Gründe: Der einst beauftragte Verkehrsplaner der Stadt versuchte, zwischen den üppig ausgewiesenen Lastwagen-Parkstreifen zu retten, was kaum zu retten ist, und legte den Slalom an, um Radler möglichst von der Fahrbahn zu holen, damit sie vor dem Lkw-Verkehr geschützt sind. Ob die Schlängelei diesen Zweck erfüllt, vermochte Nöh nicht zu beantworten. Immerhin: Ganz zum Schluss der Radler-Odyssee dürfen die Zweiräder auf den Gehweg wechseln.

Die Frage, wie kurz der Radweg wirklich ist, ließ sich Dienstag nicht klar beantworten. Eine kantengenaue Messung der Redaktion scheiterte an Sicherheitsgründen: zu viele Lkw.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Liegt Deutschlands kürzester Radweg in Cloppenburg? - OM online