Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreise Cloppenburg und Vechta bleiben im roten Bereich

Der Inzidenzwert im Kreis Cloppenburg ist leicht angestiegen. Gegenteiliges gilt für den Kreis Vechta. Beide Werte bleiben im roten Bereich. Alle Entwicklungen gibt es hier im Überblick.

Artikel teilen:

Das Oldenburger Münsterland liegt nach wie vor im roten Bereich. Am Sonntag meldet das Niedersächsische Landesgesundheitsamt einen Inzidenzwert von 56,0 für den Landkreis Vechta. Ein leichtes Minus im Vergleich zum Vortag. Mit 134,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen ist die Zahl für den Kreis Cloppenburg hingegen leicht gestiegen.

Die aktuellen Berechnungen des NLGAs für den Kreis Vechta basieren auf 80 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen 7 Tagen. Im Vergleich zu Samstag zählt das NLGA 8 neue Coronafälle. Bislang sind 62 Menschen infolge einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tagesinzidenz für Samstag rückwirkend leicht gestiegen. Das hängt damit zusammen, dass die Werte der vergangenen 2 Tage für den Kreis Cloppenburg erneut nach oben korrigiert wurden. So liegt der vom NLGA berechnete Inzidenzwert für den Kreis Cloppenburg am Samstag bei 130,7 (Stand Sonntag, 10 Uhr).

Die aktuellen Berechnungen (134,2) für den im Vergleich zu Samstag leicht gestiegenen Inzidenzwert gründen auf 229 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen (pro 100.000 Einwohner). In der Statistik werden 6186 Gesamtfälle aufgeführt. Das sind 58 Fälle mehr als am Samstag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hatte am Samstagnachmittag 6143 Gesamtfälle angegeben. Seit Pandemiebeginn zählt das NLGA 85 Covid-19-Todesfälle für den Kreis Cloppenburg.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreise Cloppenburg und Vechta bleiben im roten Bereich - OM online