Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Korrigierte 7-Tage-Inzidenz: Cloppenburg liegt bei 67,2

Der Inzidenzwert für den Kreis Cloppenburg liegt den 4. Tag über der kritischen 50er Marke. Der Kreis Vechta meldet am Mittwoch 23 neue Sars-CoV-2-Fälle, im Kreis Cloppenburg sind es 36.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Mittwoch 23 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 4 Personen, die als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf jetzt 147 (Vortag: 128).

Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Mittwochmorgen für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 69,6 gemeldet. Damit wird der 50er-Grenzwert jetzt den 6. Werktag in Folge überschritten. Ab Donnerstag gilt die 3G-Regel im Kreisgebiet.

Zurzeit werden 3 infizierte Personen im Kreisgebiet stationär im Krankenhaus  behandelt, eine auf der Intensivstation. Aktuell stehen 264 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Am Dienstag wurden im Impfzentrum des Landkreises Vechta keine Impfungen durchgeführt. Die Gesamtzahl der dort verabreichten Dosen bleibt damit bei 105.031.


Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Mittwoch 36 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 17 Personen, die als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen erneut deutlich an – auf jetzt 211 (Vortag: 192).

Wie Kreissprecher Frank Beumker mitteilt, befinden sich unter den 36 neuen Coronafällen 7 Personen, die aus dem Ausland zurückgekehrt sind.

Zurzeit werden 5 infizierte Patienten stationär in einem Krankenhaus behandelt – auf den Intensivstationen liegt aktuell ein Covid-19-Patient. Derzeit stehen 339 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Korrigierte 7-Tage-Inzidenz – Wert bleibt über 50

Entgegen den Zahlen des Robert-Koch-Instituts für den Kreis Cloppenburg liegt der Wert nicht bei 49,2 – sondern bei 67,2. Grund dafür ist laut Beumker, dass die Meldezahlen vom Dienstag wegen eines technischen Fehlers nicht rechtzeitig übermittelt wurden. Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Cloppenburg liegt daher bei 67,2. Damit liegt der Wert jetzt den 4. Werktag in Folge über dem 50er-Grenzwert. Sollte dies bis Donnerstag so bleiben, wäre die Einführung der 3G-Regel im Kreisgebiet die Folge.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Im Impfbus des Landkreises Cloppenburg wurden am Dienstag 149 Dosen verabreicht. Im Ecopark gab es 87 und in Höltinghausen 62 Impfwillige, heißt es weiter.

Es wurden im Landkreis bislang 100.912 Erstimpfungen (59,12 Prozent) verabreicht. Vollständigen Impfschutz haben 94.337 Personen (55,27 Prozent).

Am Donnerstag bestehe die letzte Möglichkeit, eine Erstimpfung von Biontech/Pfizer im Impfzentrum in Petersfeld zu erhalten. Freie Termine gibt es von 14.30 bis 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Außerdem bietet der Landkreis für den Impfbus einen Sondertermin am Samstag, 4. September, in Cloppenburg an. Impfwillige können sich auf dem Marktplatz in Cloppenburg von 9 bis 12 Uhr mit Biontech/Pfizer oder dem Johnsohn&Johnson-Vakzin impfen lassen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Korrigierte 7-Tage-Inzidenz: Cloppenburg liegt bei 67,2 - OM online